Netflix verfilmt Bestseller „Weißes Rauschen“

  • Der erfolgreiche Regisseur Noah Baumbach und Streamingdienst Netflix planen die Verfilmung des Romans „Weißes Rauschen“.
  • In dem Bestseller geht es um die Bedrohung einer amerikanischen Kleinstadt durch eine Giftwolke.
  • Die Dreharbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Star-Regisseur Noah Baumbach (51, „Marriage Story“, „The Meyerowitz Stories“) und Netflix planen eine mehrjährige enge Zusammenarbeit. Baumbach werde als erstes Projekt den Bestsellerroman „Weißes Rauschen“ („White Noise“) verfilmen, gab der Streamingdienst am Donnerstag (Ortszeit) bekannt. Der New Yorker Schriftsteller Don DeLillo (84) lieferte damit 1985 eine bittere Satire über die Bedrohung einer amerikanischen Kleinstadt durch eine Giftwolke.

Die Dreharbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen. Laut „Variety“ sind Adam Driver („Marriage Story“) und Greta Gerwig („Frances Ha“) für die Hauptrollen im Gespräch. Die Filmemacher Baumbach und Gerwig sind ein Paar und seit 2019 Eltern eines Kindes.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Baumbach, der durch Filme wie „Der Tintenfisch und der Wal“ (2005) und „Greenberg“ (2010) bekannt wurde, drehte 2017 mit dem Comedy-Drama „The Meyerowitz Stories“ sein erstes Netflix-Projekt, gefolgt von „Marriage Story“. Das Scheidungsdrama mit Adam Driver, Scarlett Johansson und Laura Dern war 2020 für sechs Oscars nominiert.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen