Wochencharts: Netflix macht erfolgreichste Filme und Serien transparenter

  • Netflix setzt künftig auf mehr Transparenz bei den Nutzerzahlen.
  • Ab sofort macht der Streamingdienst wöchentlich bekannt, welche Filme und Serien am beliebtesten sind, gemessen an der Streamingdauer in Stunden.
  • In den aktuellen Charts überzeugen ein starbesetzter Action-Kracher und ein alter Bekannter.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Netflix listet seine erfolgreichsten Titel künftig transparenter auf. Neue Charts im Wochentakt ergänzen die täglichen Top Ten nach Ländern. Der Streamingdienst reagiert damit auch auf Vorbehalte gegen die bisherige Veröffentlichungspraxis, wie aus einem am Mittwoch veröffentlichten Statement von Vice President Pablo Perez De Rosso hervorgeht. Kritiker hätten die bisherigen Netflix-Rankings teils mit Worten wie „Quatsch“, „Blödsinn“, „Rosinenpickerei“ oder „Ungeprüft“ abgetan. „Deshalb haben wir uns diesen Sommer noch einmal ans Reißbrett gesetzt und freuen uns heute, die „Top 10 auf Netflix“ präsentieren zu können.“

Auf der Website seien jeden Dienstag die beliebtesten Titel weltweit und nach Ländern geordnet zu sehen. Die Listen basieren den Angaben zufolge auf der Gesamtzahl der Stunden, die Abonnenten mit dem Ansehen einer Serie, eines Films oder anderer Formate in der Vorwoche (Montag bis Sonntag) verbracht haben.

Das Stream-Team Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. ‒ jeden Monat neu.
Anzeige

Die aktuelle, weltweite Bestenliste verrät: Zwischen 8. und 14. November wurde kein englischer Netflix-Film so ausgiebig gestreamt wie „Red Notice“. Der Actionkracher mit Dwayne „The Rock“ Johnson, Ryan Reynolds und Gal Gadot in den Hauptrollen wurde in dem Zeitraum 148,7 Millionen Stunden gestreamt - und das, obwohl der teuerste Netflix-Film aller Zeiten erst am 12. November Premiere feierte. Auf Platz zwei und drei folgen die Romanze „Love Hard“ (58,6 Millionen Stunden) und der Western „The Harder They Fall“ (33,1 Millionen Stunden). Beliebtester nicht-englischsprachiger Film war das italienische Krimidrama „Yara“ mit knapp 18 Millionen Stunden.

„Squid Game“ weiter beliebteste nicht-englischsprachige Serie

Bei den englischsprachigen Serien platzierten sich die dritte Staffel des Drogendramas „Narcos: Mexico“ (50,3 Millionen Stunden), die „League of Legends“-Serie „Arcane“ (34,2 Millionen Stunden) und die Thrillerproduktion „You - Du wirst mich lieben“ (33,7 Millionen Stunden) ganz oben im Ranking. Bei den nicht-englischsprachigen Serien grüßt weiterhin „Squid Game“ unangefochten von der Spitze - mit 42,8 Millionen Stunden.

Neben der aktuellen Woche lassen sich auch Streamingerfolge von Netflix aus der Vergangenheit zahlenmäßig einordnen. Die Historie reicht bis Anfang Juli zurück. Außerdem erlaubt der Streamingdienst eine Sortierung nach Ländern gestaffelt. Die länderspezifischen Hitlisten, etwa die deutschen Netflix-Charts, bieten allerdings lediglich ein Ranking. Auf die Streamingdauer in Stunden müssen interessierte Film- und Serienjunkies verzichten.

RND/dpa/Teleschau

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen