Netflix, Amazon und Co.: Diese Serien starten im Dezember

  • Der Dezember wird alles andere als besinnlich.
  • Bei den Streamingdiensten starten wieder unzählige neue Serien – mit Mord und Totschlag, Monsterjägern und Donald Trump.
  • Ein Überblick über die Neustarts im Dezember.
|
Anzeige
Anzeige

Hannover. Wer sich ein ruhig-besinnliches Serienfest im Dezember erhofft hatte, sollte den Fernseher besser auslassen. Bei den Streamingdiensten starten im kommenden Monat nämlich jede Menge spannende und actionreiche Produktionen.

Mit dabei ist unter anderem die neue Apple-Serie „Truth Be Told“, in der es um einen mysteriösen ungeklärten Mordfall geht. In der sechsten Staffel „Vikings“ sind zum letzten Mal die Wickinger los. Und in der neuen Serie „The Witcher“ geht es um einen Hexer und Monsterjäger.

Doch es gibt auch lustige Alternativen: Amazon schickt seine „Marvelous Mrs. Maisel“ in die dritte Staffel, und Stephen Colbert meldet sich mit seiner Cartoon-Comedy rund um den US-Präsidenten Donald Trump zurück.

Anzeige

Und wenn Ihnen das auch noch nicht weihnachtlich genug ist, finden Sie hier die schönsten Weihnachtsfilme auf Netflix, Amazon und Co.

Die Neustarts im Überblick:

„Vikings“, Staffel 6, ab 4. Dezember, Amazon Prime Video

Anzeige

Die Serie „Vikings“ ist eine irisch-kanadische Koproduktion, die von den Abenteuern der historischen Figur Ragnar Lothbrok (Travis Fimmel) und seiner Familie handelt. Die Serie erzählt unter anderem den Aufstieg Ragnars zum König der Wikingerstämme. Mit Staffel sechs endet das Historien-Epos mit einem dramatischen Krieg und vielen noch offenen Handlungssträngen. Für die treuen Zuschauer gibt es laut Drehbuchautor Michael Hirst das „richtige und endgültige Ende, das sie so verdienen“, sagte er kürzlich in einem Interview mit dem Portal „TV Line“.

Anzeige

„V-Wars“, Staffel 1, ab 5. Dezember, Netflix

Die Serie „Vampire Diaries“ ist seit zwei Jahren zu Ende. Jetzt meldet sich Hauptdarsteller Ian Somerhalder mit einer neuen Vampirgeschichte zurück. In der Netflix-Serie „V-Wars“ wird er allerdings nicht selbst zum Blutsauger, sondern macht Jagd auf sie. In der Comic-Adaption wird Ian Somerhalder als Dr. Luther Swann damit konfrontiert, dass eine mysteriöse Krankheit seinen besten Freund Michael (Adrian Holmes) in eine blutrünstige Kreatur verwandelt. Während immer mehr Leute infiziert werden, versucht Luther fieberhaft, ein Gegenmittel zu finden.

„Truth Be Told“, Staffel 1, ab 6. Dezember, Apple TV+

„Truth Be Told“ packt ein ganz aktuelles Thema an, nämlich das Phänomen der „True-Crime-Podcasts“. Die investigative Reporterin Poppy (Octavia Spencer) ist fasziniert von einem mysteriösen und ungeklärten Mordfall. Voller Eifer, das Rätsel zu lösen, stellt sie ihre eigenen Nachforschungen an. In ihrem eigenen Podcast hält sie ihre Fans immer auf dem aktuellen Stand ihrer Ermittlungen. Produziert wird die Serie unter anderem von Reese Witherspoon.

Anzeige

„Triad Princess“, Staffel 1, ab 6. Dezember, Netflix

Als Tochter eines Triaden-Anführers wuchs Angie (Eugenie Liu) inmitten von Gewalt und Korruption auf. Doch nun möchte sie mehr vom Leben und beschließt, gegen den Willen ihres Vater einen Job als Bodyguard für die berühmte Schauspielerin Ling-Yun anzunehmen. Durch den Job erhofft sich Angie, ihrem großen Schwarm, dem Superstar Xu Yi Hang (Jasper Liu), näherkommen zu können. „Triad Princess“ ist ausnahmsweise mal keine US-Produktion, sondern eine Netflix-Original-Serie aus Taiwan.

„The Marvelous Mrs. Maisel“, Staffel 3, ab 6. Dezember, Amazon Prime Video

In „The Marvelous Mrs. Maisel“ erobert eine New Yorker Hausfrau die Comedyszene der Fünfzigerjahre. Staffel zwei der Serie ließ die Zuschauer im Finale gleich mit mehreren Cliffhangern zurück, die viel Raum für Spekulationen übrig ließen. Midge erhält ein unglaubliches Angebot: Sie darf als Opening Act mit dem bekannten Sänger Shy Baldwin auf sechs Monate auf Welttournee gehen. Ohne zu zögern, sagt sie ja. Das klingt nach einem spannenden Plot für Staffel drei.

Anzeige

„Silicon Valley“, Staffel 6, 10. Dezember, Sky Ticket

Eine bunte Nerd-Truppe, eine Geschäftsidee und gierig-skurrile Unternehmer – so die Story der Erfolgsserie „Silicon Valley“. Nun geht die Geschichte in die sechste Runde: Richard (Thomas Middleditch) und seine Nerd-Truppe mit ihrem Start-up-Projekt Pied Piper endlich am Ziel zu sein. Die Freude, endlich einer der großen Player in Silicon Valley zu sein, wird aber bald schon getrübt. Denn um ihre besonderen Moralvorstellungen in dieser schnelllebigen Branche durchzusetzen, müssen sie einen hohen Preis bezahlen.

„Snowfall“, Staffel 3, 10. Dezember, Sky Ticket

Die Ensembleserie „Snowfall“ beleuchtet in Staffel drei weiterhin die Hintergründe der Crack-Welle, die Amerika in den 1980er-Jahren überrollte. Während einige der Protagonisten im Drogengeschäft aufsteigen und Einfluss gewinnen, bleiben andere auf der Strecke. Konzipiert und produziert wurde „Snowfall“ von dem im April verstorbenen Drehbuchautor und Regisseur John Singleton („Boyz n the Hood – Jungs im Viertel“) in Kooperation mit Eric Amadio („Stuntmen“) und Dave Andron („Justified“).

„Our Cartoon President“, Staffel 2, 17. Dezember, Sky Ticket

Es begann mit kurzen Animationssketchen über US-Präsident Donald Trump in der „Late Show“ von Stephen Colbert. Die Einspieler waren so erfolgreich, das der Comedian zehn halbstündige Episoden schrieb und produzierte. Das Ergebnis: Eine satirische Bürocomedy, die an eine Version von „The Office“ im Weißen Haus erinnert. Jetzt gehen die herrlich absurden Trump-Geschichten in die zweite Staffel.

„Soundtrack“, Staffel 1, ab 18. Dezember, Netflix

Die Netflix-Serie „Soundtrack“ startet im Dezember. © Quelle: Parrish Lewis/Netflix

Bei „Soundtrack“ handelt es sich um eine Musik-Drama-Serie von Josh Safran. Über die Handlung ist noch nicht allzu viel bekannt. Netflix kündigt aber ein „romantisches Musicaldrama“ an, das eine Gruppe unterschiedlicher Menschen im heutigen Los Angeles begleitet. Sie alle seien durch Liebesbeziehungen miteinander verbunden – und „anhand der Musik in ihren Köpfen und Herzen“. Hach.

„The Witcher“, Staffel 1, ab 20. Dezember, Netflix

Der Hexer und Monsterjäger Geralt von Riva (Henry Cavill) versucht, seinen Platz in der Welt zu finden. Dabei kreuzt er die Wege der geheimnisvollen Prinzessin Ciri (Freya Allan) und der mächtigen Magierin Yennefer (Anya Chalotra), die, wie er, schon bald maßgeblich über das Schicksal ihrer Welt bestimmen werden. Die von Netflix produzierte Serienadaption basiert auf den Büchern von Andrzej Sapkowski, die auch schon als Grundlage für die gleichnamige Videospielreihe dienten.

„Lost in Space“, Staffel 2, ab 24. Dezember, Netflix

Klingt nach einem super Weihnachtsgeschenk: Die zweite Staffel „Lost in Space“ kommt pünktlich an Heiligabend auf die Bildschirme. Die Serie ist die moderne Neuinterpretation der Sci-Fi-Reihe aus der 1960ern. Die Handlung: 30 Jahre in der Zukunft wurde das All von Menschen kolonialisiert. Die Familie Robinson gehört zu den wenigen Auserwählten, die in einer neuen Welt nach einem besseren Leben streben. Doch als sie auf dem Weg zu ihrem neuen Zuhause plötzlich vom Kurs abkommen, müssen sie neue Verbündete suchen und noch stärker zusammenhalten.

„Mein Nachbar“, Staffel 1, ab 31. Dezember, Netflix

„Mein Nachbar“ ist eine spanische Komödie mit Quim Gutiérrez und Clara Lago. Die Handlung: Ein junger Mann kämpft mit dem Erwachsenwerden und seiner Freundin – und wird zum Superhelden. Die Serie basiert auf den Graphic Novels von Santiago García und Pepo Pérez.

Die Auswahl an Serien reicht Ihnen nicht? Auch im November sind viele neue Produktionen an den Start gegangen. Diese finden Sie hier.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen