Wie ein Kriegsfilm – Zweite Staffel von “Narcos: Mexico”

  • Die zweite Staffel von „Narcos: Mexico“ (streambar ab 13. Februar bei Netflix) erzählt eine Geschichte von Vergeltung.
  • Die US-Drogenbehörde DEA will Rache für ihren vom Kartell getöteten Agenten Kiki.
  • Auf zartere Gemüter wirkt die Fortsetzung der Serie wie ein Kriegsfilm.
|
Anzeige
Anzeige

Die erste Staffel von „Narcos: Mexico“ erzählte ihre Geschichte bis zum Tod des amerikanischen Drogenagenten Enrique „Kiki“ Camarena unter mexikanischer Folter. Don Neto, das Gewissen des Kartells, stellte die Frage, ob man zu gierig geworden sei. Und Amerika schwor, „denen so 'nen Scheiß nicht durchgehen zu lassen“ – nicht dem Drogenchef Miguel Ángel Félix Gallardo in Sinaloa, nicht den korrupten Behörden und auch nicht den tatenlosen Politikern.

Und so wird gleich in der ersten Szene der zweiten Staffel (streambar ab 13. Februar bei Netflix) extrem ruppiger Umgang gepflegt mit dem Kinderarzt Delgado, der Kiki Adrenalin spritzte fürs Wachbleiben während seiner Tortur.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Blutig, hart, nervenaufreibend – für Kartellchef Félix wird es eng

DEA-Agent Walt Breslin (Scoot McNairy) und sein Team ziehen für den Streamingdienst Netflix gegen Félix (Diego Luna) zu Felde. Die wahren Ereignisse aus der zweiten Hälfte der Achtzigerjahre werden zu einem atemlosen, nervenzehrenden, überdies überragend inszenierten Vergeltungsthriller destilliert – so blutig, hart und nervenaufreibend, dass zartere Gemüter zu Recht von einem Kriegsfilm sprechen könnten. In Mexiko sterben die Leute, dabei werden Sympathien weiterhin auch an die Bastarde des Kartells verteilt. Der Dackelblick von Diego Luna ist ohnegleichen, maximale Melancholie.

Das Ende ist dabei immer nur bitter für den alten König. Dessen Geschäfte werden vom Thronfolger übernommen. Carlo Bernard und Doug Miro bauen El Chapo (Alejandro Edda) als nächsten großen Zampano auf. Der vorigen Juli in den USA zu einer lebenslangen Haftstrafe Verurteilte könnte der Antiheld einer dritten Staffel von „Narcos: Mexico“ werden.

„Narcos: Mexico“ zweite Staffel, mit Diego Luna, Scoot McNairy, streambar bei Netflix ab 13. Februar

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen