• Startseite
  • Medien & TV
  • Nachrichten in der Corona-Krise: Mehr als 17 Millionen sehen die “Tagesschau”

Nachrichten in der Corona-Krise: Mehr als 17 Millionen sehen die “Tagesschau”

  • Werden die Ausgangsbeschränkungen bald gelockert? Wer hilft der Wirtschaft?
  • Solche Fragen lassen das Interesse an TV-News steigen.
  • So wird unter anderem bei der “Tagesschau” auf Rekordniveau eingeschaltet.
Anzeige
Anzeige

Berlin. In Corona-Zeiten ist das Informationsbedürfnis weiter hoch: Die Fernsehnachrichten waren am Sonntagabend extrem gefragt. Die Hauptausgabe der "Tagesschau" verfolgten ab 20 Uhr bei allen ausstrahlenden Sendern zusammen 17,68 Millionen (48,7 Prozent), davon allein 11,06 Millionen im Ersten. Die "heute"-Nachrichten um 19 Uhr im ZDF kamen auf 5,57 Millionen (21,4 Prozent), die Newssendung "RTL aktuell" sahen um 18.45 Uhr 4,53 Millionen (19,2 Prozent). Die "Sat.1 Nachrichten" um 19.55 Uhr verfolgten 1,37 Millionen (4,0 Prozent).

Auch in der Primetime hatte das Erste die Nase vorn. Der Krimi "Tatort: Die Zeit ist gekommen" aus Dresden erreichte 9,57 Millionen (25,7 Prozent). Das Heimatdrama "Tonio & Julia - Der perfekte Mann" im Zweiten wollten 4,77 Millionen (12,8 Prozent) sehen.

Auch Unterhaltung wird angesehen

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RTL hatte den US-Actionfilm "Tomb Raider" im Programm, für den konnten sich 3,28 Millionen (9,1 Prozent) erwärmen. Die Sat.1-Show "The Voice Kids" erzielte 2,06 Millionen (6,0 Prozent), die Vox-Reihe "Kitchen Impossible" 1,61 Millionen (5,3 Prozent) und der Superheldenfilm "The First Avenger: Civil War" auf ProSieben ebenfalls 1,61 Millionen (4,9 Prozent).

Anzeige

Mit der amerikanischen Polizeiklamotte "Police Academy 6 - Widerstand zwecklos" auf Kabel eins verbrachten 1,06 Millionen (2,9 Prozent) den Abend. Die Komödie "Evan Allmächtig" auf RTLzwei schalteten 940 000 (2,5 Prozent) ein. Der ZDFneo-Krimi "Ein starkes Team" lockte 530 000 (1,4 Prozent) Zuschauer an.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen