• Startseite
  • Medien & TV
  • Münster-“Tatort”: So haben Axel Prahl und Jan Josef Liefers die Corona-Pause verbracht

Münster-“Tatort”: So haben Axel Prahl und Jan Josef Liefers die Corona-Pause verbracht

  • Auch sie blieben von der Corona-Zwangspause nicht verschont:
  • Als Ermittlerduo in Münster gehören Axel Prahl und Jan Josef Liefers zu den beliebtesten “Tatort”-Kommissaren – die mit dreimonatiger Verspätung endlich wieder am Set stehen.
  • Die Zwangspause haben die beiden Schauspieler jedoch positiv für sich genutzt.
Anzeige
Anzeige

Sie sind wieder da – und zwar im schönen Münster, wo Axel Prahl und Jan Josef Liefers als Thiel und Boerne regelmäßig auf Mörderjagd gehen. Nach der Corona-Zwangspause stehen die beiden Schauspieler endlich wieder vor der “Tatort”-Kamera und drehen ihren nunmehr 38. gemeinsamen Fall. In “Es lebe der König” werden die beiden also bald wieder zu sehen sein – sehr zur Freude ihrer eingefleischten Fans.

Nach der coronabedingten Drehpause sind die Schauspieler und ihr Team froh, wieder am Set sein zu können. Aller Freude zum Trotz wird dabei die Sicherheit jedoch ganz großgeschrieben. Das meldet die “Bild” in ihrer Donnerstagsausgabe. Hauptdarsteller Axel Prahl geht dabei mit gutem Beispiel voran, wie er im Interview verrät: “Ich bin mit meinem Wohnmobil zum Set gekommen, und da wohne ich jetzt auch.”

Kreative Auszeit während Corona-Krise

Während der Corona-Pause hat sich Prahl außerdem kreativ ausgelebt, und das in gleich doppelter Hinsicht: Zum einen hat er viel gemalt und neue Songs geschrieben, zum anderen hat er sich einen Bart wachsen lassen.

Auch Jan Josef Liefers saß nicht untätig herum: Mit seiner Band Radio Doria spielte er neue Songs ein und entdeckte die Liebe zum Rennradfahren. Die daraus resultierende Folge: Weil er durch den neu entdeckten Sport einige Kilos abgenommen hat, mussten die Anzüge für seine Rolle des Professors Boerne angepasst werden.

RND/liz

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen