Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Über zehn Milliarden Videoklicks: Youtuber stellt Einkommensrekord auf

Der YouTuber MrBeast hat im Jahr 2021 geschätzte 54 Millionen Dollar verdient.

Bei diesem Internetstar ist der Name Programm: Der Youtuber MrBeast hat im vergangenen Jahr mehr Geld verdient, als es je einem Youtuber vor ihm gelungen ist. Insgesamt brachten ihm die zehn Milliarden Klicks auf seine Videos im Jahr 2021 die unglaubliche Summe von 54 Millionen Dollar ein, wie „Forbes“ schätzt. Im Vergleich zu 2020 konnte der 23-Jährige, der im echten Leben Jimmy Donaldson heißt, die Zugriffe auf seine Clips verdoppeln. MrBeast ist bekannt für seine waghalsigen Selbstversuche. Unter anderem ließ er sich 50 Stunden lebendig begraben, was bislang knapp 159 Millionen Menschen sahen. Außerdem inszenierte er eine eigene Version des Netflix-Hypes „Squid Game“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sein Jahreseinkommen von 54 Millionen Dollar sichert MrBeast nicht nur den Spitzenplatz in der Rangliste der erfolgreichsten YouTuber, auch im allgemeinen Vergleich der bestverdienenden Promis der Entertainmentbranche steht der 23-Jährige gut da. Nimmt man die aktuellste „Celebrity 100″-Liste von Forbes aus dem Jahr 2020 als Anhaltspunkt, hätte sich der YouTuber in den Top 40 platziert - vor Stars wie Angelina Jolie und den K-Pop-Pionieren von BTS.

Insgesamt setzten Youtuber im Jahr 2021 über 300 Millionen Dollar um, was ebenfalls eine Bestmarke bedeutet. Im Vergleich zum Vorjahr stieg diese Summe um 40 Prozent und ist ein Resultat aus mehr Videoaufrufen und gleichzeitig einer besseren Werbevermarktung. Zusätzlich zu den Einkünften, die die Videostars von Youtube kassieren, machen viele von ihnen auch noch mit eigenen Fanartikeln Profit. Neben MrBeast erwirtschafteten 2021 auch der Boxer Jake Paul (45 Millionen Dollar) und „Let‘s Play“-Star Markiplier (38 Millionen Dollar) hohe zweistellige Millionenbeträge.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/Teleschau

Mehr aus Medien

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.