• Startseite
  • Medien & TV
  • Merkel-Nachfolge: Mittermeier, Kebekus und Frier spielen Gewissen der Kandidaten

Merkel-Nachfolge: Mittermeier, Kebekus und Frier spielen Gewissen der Kandidaten

  • Im Herbst stehen die Bundestagswahlen an.
  • Michael Mittermeier, Carolin Kebekus und Annette Frier spielen in einer Videoreihe das Gewissen der Kanzlerkandidaten und der -kandidatin.
  • Die Comedians setzen sich damit für die Organisation ONE ein.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Im Bundestagswahljahr werden die Forderungen an die Kanzlerkandidaten und die -kandidatin von prominenter Seite immer lauter. Auch die Comedians Michael Mittermeier (55), Carolin Kebekus (41) und Annette Frier (47) mischen nun mit.

Das Stream-Team Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. ‒ jeden Monat neu.

„Das Politikgewissen“

Anzeige

Wer auch immer in die Fußstapfen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trete, solle seine Politik an den UN-Nachhaltigkeitszielen, der „Agenda 2030“ ausrichten, fordern die Promis im Namen der Organisation ONE, die sich für das Ende extremer Armut und vermeidbarer Krankheiten bis 2030 einsetzt. In der Reihe „Das Politikgewissen“ mimen die Comedians in Online-Clips das personifizierte Gewissen der Kandidatin und Kandidaten.

Im ersten Video, das seit Mittwoch online verfügbar ist, spielt Mittermeier das Gewissen des CDU-Kandidaten Armin Laschet. In Episode zwei (16.6.) reagiert Carolin Kebekus auf Redenschnipsel von SPD-Kandidat Olaf Scholz und in Video drei (23.6.) dann Annette Frier auf Grünen-Kandidatin Annalena Baerbock.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen