• Startseite
  • Medien & TV
  • Luke Mockrigde in Todesangst? Bei „Duell um die Welt“ riss sein Sicherheitsseil

Luke Mockrigde in Todesangst? Bei „Duell um die Welt“ riss sein Sicherheitsseil

  • In der Pro-Sieben-Sendung „Das Duell um die Welt“ bekam Komiker Luke Mockridge von Joko Winterscheidt die Aufgabe, aus einem Flugzeug zu baumeln.
  • Dass das Team sich etwas Fieses überlegt hatte, wusste er offenbar nicht.
  • Mockridges Seil riss, und ein Mitarbeiter fiel aus dem Flugzeug – dass das gestellt war, erfuhr Mockridge erst nach der Landung.
Anzeige
Anzeige

Luke Mockridge hat bei den Dreharbeiten der neuesten Ausgabe der Pro-Sieben-Sendung „Das Duell um die Welt“ angeblich Todesangst durchlebt. „Joko, du krankes, widerliches Schwein“, sagte er nach seiner erfolgreich absolvierten Aufgabe in Richtung Joko Winterscheidt, die am Samstagabend aus Pro Sieben lief.

Luke Mockridge war im Team von Klaas Heufer-Umlauf angetreten und hatte die Aufgabe daher von Joko Winterscheidt gestellt bekommen. In Tschechien sollte er an drei Seilen befestigt aus einem kleinen Flugzeug springen und dort in 2000 Metern Höhe hängen. Was Luke Mockridge laut Team nicht wusste: Das war noch nicht die gesamte Herausforderung. Während der Komiker und Schauspieler aus dem Flugzeug hing, schnitt die Crew im Flieger eines der drei Seile durch. Dass es sich dabei um ein unwichtiges handelte, war Luke Mockridge offenbar nicht bekannt.

Bei Luke Mockridge reißt das Seil – und dann fällt auch noch Gernot aus dem Flugzeug

Anzeige

Doch damit nicht genug: Mockridge drückte den Notknopf, ein Helfer kletterte daraufhin aus dem Flugzeug. Als der Mann Mockridge erreicht hatte, fiel er allerdings an ihm vorbei und verschwand in den Wolken. Da Luke Mockridge angeblich nicht wusste, dass es sich um einen Stunt handelte und der Mann einen Fallschirm bei sich trug, um sicher zu landen, glaubte er, einen Menschen sterben zu sehen – während er gleichzeitig an nur noch zwei von drei Seilen hing.

Anzeige

Nach wenigen Minuten wurde er zurück in den Flieger gezogen, sichtlich schockiert. Er musste sich erst einmal auf einer Militärpritsche ausruhen und starrte völlig irritiert vor sich hin. „Ich konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen, ich habe nur gespürt, wie mein Herz gepocht hat“, sagte Luke Mockridge im eingeblendeten Interview.

Anzeige

Erst nach der Landung erfährt Luke Mockridge, dass alles so geplant war

Erst nach der Landung klärte das Team Luke Mockridge auf: „Es war geplant, dass das Seil reißt“, sagte ein Mitarbeiter, und der Komiker erkundigte sich sogleich nach seinem abgestürzten Retter: „… und das mit Gernot auch?“

Anzeige

Während Klaas Heufer-Umlauf zu seinem Buddy Joko Winterscheidt sagte: „Du hast Luke Mockridge kaputt gemacht“, dachte sich der zunächst allerlei Beschimpfungen für Joko aus, ehe er erstaunlich schnell zu guter Laune zurückfand. Immerhin war es für eine Sache gut: Er erkämpfte mit seiner Todesangst den Länderpunkt Tschechien für Team Klaas.

„Das Duell um die Welt“: Twitter diskutiert, ob der Stunt Fake war

Anzeige

Auf Twitter wird bereits über die Aufgabe diskutiert. Während einige es nicht cool finden, auf diese Art mit der Todesangst von Menschen zu spielen, fürchten andere, dass die Aktion für Luke Mockridge nicht so überraschend kam, wie er tat.

Es wäre nicht das erste Mal, dass es logische Fehler bei den Aufgaben in „Das Duell um die Welt“ gibt: Im Dezember 2019 wurde Schauspielerin Sophia Thomalla aus einem Hubschrauber geschubst – danach gab es zahlreiche Fakevorwürfe. Reporter des NDR wiesen Joko und Klaas auch Fakes bei anderen Formaten nach.

RND/msk

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen