• Startseite
  • Medien & TV
  • „Luke! Die Greatnightshow“: Diese sechs Kinder stecken hinter den „Fernsehgarten“-Witzen von Luke Mockridge

„Luke! Die Greatnightshow“: Diese sechs Kinder stecken hinter den „Fernsehgarten“-Witzen von Luke Mockridge

  • Sechs Schulkinder dachten sich die Witze für den Auftritt von Luke Mockridge beim „ZDF-Fernsehgarten“ aus.
  • Die Mädchen und Jungs sind keine Unbekannten, sondern kamen bereits in der Show „Luke! Die Woche und ich“ zum Einsatz.
  • Besonders Robin kennt man bereits aus diversen Einspielfilmen.
|
Anzeige
Anzeige

Köln. Es gab die wildesten Gerüchte, warum Comedian Luke Mockridge so schlechte Kalauer bei seinem Auftritt im „ZDF-Fernsehgarten“ Mitte August gemacht hat. Nun enthüllte er selber in seiner neuen Show „Luke! Die Greatnightshow“ (Sat.1), dass sich sechs Schulkinder im Alter von neun bis zehn Jahren diese Witze ausgedacht bzw. zum Besten gegeben haben.

Die Mädchen und Jungs sind keine Unbekannten, sondern kamen bereits in der Show „Luke! Die Woche und ich“ regelmäßig zum Einsatz. Besonders Robin kennt man, da er in mehreren Einspielfilmen von Mockridge „ferngesteuert“ wurde und unter anderem in einem Kiosk als „Besitzer“ arbeitete. Dabei hatte er einen Knopf im Ohr und erhielt via Funk Ansagen von Mockridge, was er zu sagen und zu machen hat. Der bekannteste Spruch von Robin ist übrigens: „Rock ’n’ Roll, ihr Affen!“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Wegen dieses Spruchs hatten schon viele Fans von Luke vermutet, dass Robin hinter dem "Fernsehgarten"-Eklat steckt, nur dass dieses Mal eben Luke "Ferngesteuert" wurde. Diese Vermutung trifft ja nun teilweise sogar zu. Aber auch die restlichen fünf Kinder ließen ihre Ideen in den "Fernsehgarten"-Auftritt einfließen.

Lesen Sie mehr: "Luke! Die Greatnightshow": So streng geheim waren die Aufzeichnungen mit Luke Mockridge