Ehemalige „Tagesschau“-Sprecherin Linda Zervakis wechselt zu Pro Sieben

  • Die ehemalige „Tagesschau“-Sprecherin Linda Zervakis wechselt zu Pro Sieben.
  • Das bestätigte Senderchef Daniel Rosemann am Mittwochvormittag.
  • Ihre neue Sendung heißt „Zervakis & Opdenhövel. Live“, die sie gemeinsam mit Matthias Opdenhövel moderieren wird.
Anzeige
Anzeige

Erst am Montagabend hat Linda Zervakis ihre letzte ARD-„Tagesschau“ moderiert – nun hat sie bereits einen neuen Arbeitgeber gefunden. Die 45-Jährige wechselt zum TV-Sender Pro Sieben. Die Sendung kündigte Pro-Sieben-Senderchef Daniel Rosemann in einer spontan für Mittwochvormittag angesetzten Presserunde via Zoom an.

Ihre neue Show heißt demnach „Zervakis & Opdenhövel. Live“. Diese wird sie mit dem noch aktuellen „Sportschau“- und „Masked Singer“-Moderator Matthias Opdenhövel moderieren. Die Sendung soll vor der Bundestagswahl im Herbst an den Start gehen und einmal wöchentlich von 20.15 bis 22.15 Uhr ausgestrahlt werden. An welchem Wochentag genau die Sendung laufen soll, war zunächst noch unklar. Senderchef Rosemann: „Es wird ein Primetimeabend werden. Es wird noch dauern, bis wir da konkreter werden.“

Das neue Moderatorenteam Linda Zervakis und Matthias Opdenhövel. © Quelle: ProSieben/Michael de Boer
Anzeige

Die neue Show „Zervakis & Opdenhövel. Live“ soll ein informatives journalistisches Journal sein. „Es soll gelacht, geweint, aber auch sich gefreut werden. Es kann sein, dass wir den Politiker da haben und mit ihm sprechen. Es kann aber auch sein, dass wir den Wirecard-Skandal nehmen und Hintergründe beleuchten“, erklärte Zervakis bei der Pressekonferenz am Mittwochvormittag. „Viertelstunde kann ich. Jetzt muss ich beweisen, dass ich eindreiviertel Stunden dranhängen kann“, ergänzte sie mit Blick auf ihre langjährige Tätigkeit in Deutschlands zuschauerstärkster Nachrichtensendung.

Zervakis wünscht sich ganz besonders einen bestimmten Gast für ihre neue Sendung: „Unsere Kanzlerin Angela Merkel könnte doch kurz vor Weihnachten als politische Rentnerin bei uns vorbeischauen.“ Merkel könne dann erzählen, wie es sei, das Land so lange zu regieren. Opdenhövel ergänzte: „Die Zeit ist genau reif für so eine Sendung jetzt - Information mit Haltung.“ Mehrere Punkte seien pro Abend geplant. „Wir wollen große Themen angehen, die kompliziert erscheinen.“

Die neue Pro-Sieben-Moderatorin meldete sich auch bei Instagram zu Wort. „Es wurde ja viel gemunkelt und seit heute ist es offiziell“, schreibt Zervakis. „Matthias und ich sind demnächst das neue Paar auf Pro Sieben.“

Anzeige

Bereits seit dem Bekanntwerden des Ausscheidens von Linda Zervakis bei der „Tagesschau“ Anfang April gab es Gerüchte um ein neues Engagement beim Münchner Privatsender.

RND/nis/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen