13,43 Millionen Zuschauer schalten letzte „Tagesschau“ mit Linda Zervakis ein

  • Linda Zervakis war für acht Jahre eines der bekanntesten Gesichter der ARD-„Tagesschau“.
  • Am Montagabend hat die 45-Jährige ein letztes Mal im Studio in Hamburg vor der Kamera gestanden.
  • Über 13 Millionen Zuschauer sahen sich die letzte „Tagesschau“ mit Linda Zervakis an.
Anzeige
Anzeige

Hamburg. 13,43 Millionen Zuschauer haben den letzten Auftritt von Linda Zervakis als Sprecherin der ARD-„Tagesschau“ verfolgt. Der Marktanteil am Montagabend ab 20 Uhr lag bei stolzen 43,2 Prozent, wenn man alle ausstrahlenden Kanäle vom Ersten über die Regionalsender bis 3sat und Phoenix zusammenrechnet. Die Hamburgerin verlas vor diesem Riesenpublikum Nachrichten, die sich unter anderem um den Impfgipfel, Militärausgaben und das Gedenken an die Reaktorkatastrophe in Tschernobyl vor 35 Jahren drehten.

Am Ende des 15-Minuten-Blockes verzichtete sie zunächst auf große Gesten oder extra Abschiedsworte. Stattdessen beließ sie es bei einer allgemeinen Verabschiedung der Zuschauer. „Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend. Machen Sie es gut und bleiben Sie gesund“, sagte Zervakis, die einen knallroten Hosenanzug trug, mit einem Lächeln. Auch bei ihrem ersten „Tagesschau“-Auftritt vor acht Jahren hatte sie einen roten Blazer getragen, wie aus ihrem Instagram-Post vom Montag hervorgeht.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Bei den ARD-„Tagesthemen“ dagegen wurde die Hamburgerin zum Abschied gewürdigt, und es gab auch Blümchen. Nachdem Ingo Zamperoni seiner Kollegin einen dicken Blumenstrauß überreicht hatte, sagte er: „Wir werden dich sehr, sehr vermissen.“ Zervakis freute es sehr und bedankte sich mit einer Runde Schnaps. „Kein griechischer Abschied ohne Ouzo“, sagte die 45-Jährige und stieß mit Zamperoni an.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen