“Let’s Dance”: Tänzer müssen das Kölner Hotel verlassen

  • Am Freitagabend findet die vierte “Let’s Dance”-Liveshow statt.
  • Dieses Mal dürfen neben dem Publikum auch Freunde und Verwandte der Stars nicht mehr dabei sein.
  • Jetzt müssen die Teilnehmer auch noch das Kölner Hotel Savoy verlassen – die Stadt untersagt wegen Corona den Hotelbetrieb.
Anzeige
Anzeige

Köln. Die beliebte Tanzshow “Let’s Dance” findet am Freitagabend (20.15 Uhr auf RTL) wegen des Coronavirus wieder ohne Studiopublikum statt. Sogar Freunde und Familie dürfen an der TV-Aufzeichnung nicht teilnehmen. Jetzt müssen selbst die “Let’s Dance”-Teilnehmer ihr Hotel in Köln verlassen – das hat der Profitänzer Christian Polanc in seiner Instagram-Story erzählt. Polanc tanzt am Freitagabend in der vierten “Let’s Dance”-Liveshow den Charleston mit Wendler-Freundin Laura Müller.

“Let’s Dance”-Stars suchen neue Unterkunft

Moderatorin Victoria Swarovski hat auf Instagram ebenfalls davon berichtet, dass nun alle das Kölner Hotel Savoy verlassen müssen. Das Viersternehotel in der Nähe des Hauptbahnhofs war seit Jahren die “Let’s Dance”-Unterkunft. Teilnehmer, Tänzer und auch Jurymitglieder verbrachten dort die Nächte vor der Show und dem Training. Wo die Kandidaten, Moderatoren und Tänzer nun unterkommen sollen, ist noch nicht klar. “Wir suchen schon nach einem neuen” Hotel, sagte die 26-jährige Moderatorin in ihrer Story.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die Stadt Köln hat am Donnerstag den Hotelbetrieb untersagt, wie die “Kölnische Rundschau” berichtete. Diese Sicherheitsvorkehrung geht demnach bis zum 19. April. Auch die Tanzsendung “Let’s Dance” achtet während der heutigen Aufzeichnung auf spezielle Maßnahmen. Zusätzlich zu der Regel, dass kein Publikum erlaubt sein wird, werden die Tanzpaare laut Laura Müller separiert in den Rängen sitzen.

RND/am

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen