• Startseite
  • Medien & TV
  • „Let’s Dance“ in Corona-Zeiten mit vollen Zuschauerrängen - Maskenpflicht und wenig Abstand

Volle Zuschauerränge: „Let’s Dance“ mit Maskenpflicht und wenig Abstand

  • In der RTL-Tanzshow „Let‘s Dance“ war am Freitag wieder Studiopublikum erlaubt.
  • Eingelassen werden jedoch nur geimpfte, getestete oder genesene Personen.
  • Alle Zuschauerinnen und Zuschauer trugen eine schwarze Alltagsmaske.
Anzeige
Anzeige

Köln. Erstmals seit Oktober war am Freitagabend in einer RTL-Sendung wieder Studiopublikum zu Gast. Bei der Profichallenge von „Let‘s Dance“ wurden die Moderatoren Daniel Hartwich und Victoria Swarovski von tosendem Applaus begrüßt, und auch Jurorinnen und Juroren sowie Tänzerinnen und Tänzer zeigten sich „überwältigt“, endlich wieder vor Publikum auftreten zu dürfen.

In den vergangenen beiden Staffeln kam der Applaus in der Tanzshow, wie in vielen anderen TV-Sendungen, vom Band. Dank niedriger Inzidenzen sowie der steigenden Impfquote habe man sich entschieden, nun wieder Publikum ins Studio zu lassen, wie RTL am Tag zuvor mitteilte. Es würden „strenge Hygiene- und Abstandsregeln“ gelten.

Das Stream-Team Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. ‒ jeden Monat neu.
Anzeige

Zumindest davon war am Abend jedoch wenig zu sehen. Das Studiopublikum war zwar mit schwarzen Alltagsmasken ausgestattet, die Ränge im Saal waren jedoch ziemlich voll. Zwischen den Zuschauerplätzen wurde offenbar jeweils ein Platz freigelassen.

Anzeige

Tanzpaare fallen wegen Corona-Infektion aus

Allerdings seien im RTL-Studio ausschließlich Personen zugelassen, die einen vollständigen Impfschutz, einen tagesaktuellen, negativen Antigen-Schnelltest (keinen Selbsttest) oder einen schriftlichen Genesungsnachweis vorlegen können, wie RTL mitteilte. Darüber hinaus würden in Absprache mit dem jeweils zuständigen Gesundheitsamt Sicherheitskonzepte erstellt, die der aktuellen Situation ständig angepasst würden.

Anzeige
Crime Time Welche Filme und Serien dürfen Krimi-Fans nicht verpassen? Mit unserem Newsletter Crime Time sind Sie uptodate. Gleich kostenlos abonnieren und alle zwei Wochen eine neue Ausgabe lesen.

Bereits zuvor hatte der Sender mitgeteilt, dass drei Tanzpaare kurzfristig ausfallen würden. Ein Profitanzpaar war positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Zwei weitere Tanzpaare hatten direkten Kontakt.

RND/msc

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen