Lesbische Vampirliebe: Netflix plant Serie „First Kill“

  • Vampire sind offenbar immer noch nicht medial ausgelutscht.
  • Der Streamingdienst Netflix plant jetzt die Serie „First Kill“ mit Imani Lewis als Vampirjägerin und Sarah Catherine Hook als Teenagevampir.
  • Die beiden Kontrahentinnen verlieben sich ineinander, was in ihrem Umfeld für Missvergnügen sorgt. Ein Streamtermin steht noch aus.
Anzeige
Anzeige

Liebe auf den ersten Saugversuch – diese Geschichte will Netflix jetzt verfilmen. Eine blutjunge Vampirin verschießt sich in eine von denjenigen Zeitgenossinnen, die für Ihresgleichen sonst nur Pflock, Knoblauch und Sonnenlicht übrig haben – oder sie schonmal in fließend Wasser schubsen, was Vampiren gemeinhin auch nicht so gut bekommt. „Echt jetzt? Vampire?“ fragten viele User bei der Netflix‘ Ankündigung der Serie auf Twitter.

Vor etwa 20 Jahren wurde der Vampir, das libidinöse Monster mit den Fangzähnen, das seinen Opfern ewiges Leben schenken kann, totgesagt. Kein Spielraum mehr für Innovation – angeblich. Dann aber kamen Serien wie „True Blood“ (ab 2008) und „Vampire Diaries“ (2009) und brachten dem blassen Sauger wieder popkulturellen Auftrieb.

Anzeige

Zuletzt bekam dann sogar Bram Stokers ausgelutschter „Dracula“, medial unsterblich geworden durch die Darstellkünste von Bela Lugosi und Christopher Lee, noch einmal eine höchst vergnügliche Miniserie verpasst. Die „Sherlock“-Macher Mark Gatiss und Steven Moffat erzählten die Gruselgeschichte vom transsylvanischen Mordgrafen mit viel Witz, der Däne Claes Bang verkörperte die Titelfigur mit einigem Sexappeal.

Anzeige

Und jetzt plant Netflix noch was Bissiges: „First Kill“ heißt eine weitere Vampirserie. Die schöne Calliope (Imani Lewis aus „Hightown“), sonst darauf aus, dem gottlosen Treiben der Vampire ein Ende zu setzen, erliegt der Schönheit und dem Liebreiz der Teenievampirin Juliette (Sarah Catherine Hook aus „Monsterland“). Juliette trifft auf Calliope, just als sie ihren Initiationsritus ablegen und ihr erstes Opfer aussaugen soll. Natürlich dürfte die lebend-untote Beziehungskiste im jeweiligen sozialen Umfeld auf Unmut stoßen.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.
Anzeige

Die erste Staffel der lesbischen Vampirliebe von „Fringe“-Produzentin und –Autorin) Felicia D. Henderson soll acht Episoden umfassen. Ein Streamtermin steht noch nicht fest.

RND/big

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen