“Laura und der Wendler – Total verliebt in Amerika” – darum geht’s in Folge eins

  • Schlagerstar Michael Wendler und seine Freundin Laura haben eine neue Doku bei TV Now.
  • Darin erzählt Lauras Vater, dass er von der Beziehung erst aus dem Fernsehen erfuhr.
  • Außerdem sucht das Paar eine neue Bleibe – damit Wendler-Ex Claudia nicht plötzlich wieder am Frühstückstisch sitzt.
Anzeige
Anzeige

Wer bislang dachte, zu viel über Michael Wendler und seine 19-jährige Freundin Laura Müller erfahren zu haben, der bekommt nun sogar noch Nachschub. In der neuen Doku “Laura und der Wendler – Total verliebt in Amerika” (ab dem 21. Februar bei TV Now) enthüllt das ungleiche Paar noch das ein oder andere Geheimnis aus seinem gemeinsamen Leben.

So wird Laura gleich zu Beginn nach ihrem Verhältnis zur fast gleichaltrigen Stieftochter Adeline (17) gefragt. Die 19-Jährige stellt klar: “Ich werde mich niemals in die Erziehung einmischen, ich hab damit nichts zu tun. Sie hat eine Mama und einen Papa.” Die knapp 27-minütige Folge dreht sich hauptsächlich um die Renovierung ihres neuen Zuhauses – und um den anstehenden Besuch von Laura Müllers Vater und seiner Freundin Gaby. Wendler greift vor den Kameras nervös selbst zum Putzlappen, reinigt die Ablagen im Gästezimmer und besorgt rote Rosen, die er als Deko für die Gäste aufstellt. “Natürlich will ich Eindruck schinden und den Schwiegereltern in spe den Aufenthalt so angenehm wie möglich machen”, gibt der Sänger (“Sie liebt den DJ”) zu.

Michael Wendler: “Ich dusche dreimal am Tag”

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Tochter Adeline erklärt in der Folge, wie die Hausarbeit im Hause Wendler aufgeteilt wird: “Laura macht die Wäsche und bügelt fleißig. Mein Dad zieht sich nämlich zwei-, dreimal am Tag um – und das ist eine Menge Wäsche.” Wer sich nun fragt, warum der Wendler so oft die Klamotten wechselt, erhält die Antwort sogleich vom Sänger selbst: “Ich dusche zwei-, dreimal am Tag. Je nachdem, ob ich zum Sport gehe oder nicht. Das ist aber schon weniger geworden.”

Auch um Wendlers Ex-Frau Claudia Norberg, die kürzlich im Dschungelcamp war, geht es in der Sendung. Die hat nämlich weiterhin ein Zimmer in der Villa des Schlagerstars. Hintergrund ist ein amerikanisches Gesetz, das Ehepartnern trotz Trennung ein Bleiberecht in dem gemeinsamen Haus einräumt. Das, so erzählt Laura Müller, habe auch schon mal zu einer komischen Situation geführt. Claudia sei morgens einfach in die Küche gekommen, als Laura und Michael noch in Unterwäsche frühstückten. “Sie hat mir die Freundschaft angeboten und wollte mit mir essen und shoppen gehen”, erzählt die 19-Jährige.

Das neue Heim kostet 500.000 Dollar

Damit es nicht mehr zu solchen Situationen kommt, hat der Schlagerstar für sich, seine Tochter und seine Freundin ein neues Heim gesucht. Laut Laura ist es “kleiner, aber fein” – und soll 500.000 Dollar gekostet haben. Mit vielen Dingen ist das Paar vor dem Einzug noch unzufrieden, der Sänger hält fest: “Hier gibt es wirklich noch viel zu tun.”

Anzeige

Doch zunächst hat der Besuch von Schwiegervater Klaus und seiner Freundin Gaby Priorität. Die beiden sollen nämlich das erste Mal das Paar besuchen, der Wendler hat ihnen deshalb zwei Tickets in der Businessclass spendiert. Die beiden Gäste geben zu, nicht von Anfang an Fan des Schlagerstars gewesen zu sein. Freundin Gaby erzählt RTL: “Am Anfang waren wir nicht so begeistert. Der Altersunterschied und man kannte Michael ja nur aus den Medien und da kam er nicht immer so rüber. Demzufolge war unsere Meinung auch nicht so positiv.”

Vater Klaus erfuhr von der Beziehung aus dem TV

Anzeige

Etwas böse aufgestoßen ist dem Paar wohl auch, dass Laura ihnen nichts von ihrem neuen Freund erzählt hat. Vater Klaus gibt vor der Kamera zu: “Wir haben es durch die Medien erfahren.” Laura habe ihm aber noch in der Nacht geschrieben: “Ja, ich bin mit dem Michael zusammen.” “Dann haben wir den Fernseher angemacht und sind in Ohnmacht gefallen”, gibt Freundin Gaby zu. Der Wendler hingegen war von seinem Schwiegervater in spe direkt begeistert: “Er ist ’n Pfundstyp, wir kommen mega klar.”

Die Doku zeigt Laura Müller auch bei ihrer Arbeit: Dem Job als Influencerin. Mittlerweile hat die 19-Jährige mehr als 423.000 Follower auf Instagram, verdient mit Werbeposts ihr eigenes Geld. Müller: “Tatsächlich arbeite ich. Und das auch nicht wenig.” Dabei wollte sie früher eigentlich Prinzessin werden – oder Lehrerin. Doch Letzteres war wegen ihres abgebrochenen Abiturs nicht möglich. Außerdem findet Laura, “bin ich schon so weit in den Fokus der Öffentlichkeit geraten, dass ich den Beruf nicht mehr ausüben könnte”. Vorerst muss sie das auch nicht, denn bereits am Freitag beginnt die Wendler-Freundin ihren nächsten Job: Sie tritt in der aktuellen Staffel von “Let’s Dance” (20.15 Uhr, RTL) an.

RND/lob

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen