Kündigung: „Berlin – Tag & Nacht“-Darsteller muss gehen

  • Die Produktionsfirma Filmpool kündigt einem beliebten Darsteller der Serie „Berlin – Tag & Nacht”.
  • Sandy Fähse alias Leon soll künftig nicht mehr in der RTL-II-Serie zu sehen sein.
  • Grund ist offenbar ein Vertragsverstoß.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Filmpool, die Produktionsfirma der RTL-II-Serie „Berlin – Tag & Nacht“, trennt sich Schauspieler Sandy Fähse. Dem Laiendarsteller, der seit 2014 als Leon in der Sendung zu sehen ist, wird offenbar wegen eines Vertragsverstoßes gekündigt.

„Wir haben uns mit sofortiger Wirkung von Sandy Fähse getrennt, weil er (...) gegen seinen Arbeitsvertrag verstoßen hat“, sagt ein Sprecher des Unternehmens gegenüber dem Magazin „TV Movie“. „Eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses ist daher leider unzumutbar für uns geworden.“ Worin genau der Verstoß bestanden haben soll, teilt die Produktionsfirma nicht mit.

Fähse selbst äußerte sich via Instagram zur Kündigung und bestätigte diese. Die Gründe dafür kenne er aber nicht. In der kommenden Woche treffe man sich vor Gericht. „Ich hoffe, dass die Reise noch nicht vorbei ist“, so der Schauspieler.

Anzeige

RND/msc

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen