Klaas verabschiedet Böhmermanns „Neo Magazin“ mit emotionalem Song

  • Am Donnerstag läuft Jan Böhermanns Satire-Sendung „Neo Magazin Royale“ das letzte Mal über die Bildschirme.
  • Zum Abschied dichtet Klaas Heufer-Umlauf seinem Konkurrenten einen ganz besonderen Song.
  • Dabei geht er auch auf die Sticheleien der vergangenen Jahre ein.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Jan Böhmermanns Sendung „Neo Magazin Royale“ läuft am Donnerstag das letzte Mal über die Bildschirme. Dafür bekam der Satiriker am Montagabend zum Abschied einen ganz besonderen Song seines Kollegen Klaas Heufer-Umlauf. Beide sind für ihre regelmäßigen Sticheleien gegenüber dem anderen bekannt.

Und so stimmte Klaas mit der Zeile „Wir geh'n jetzt beide in die Pause, nur einer steht dann nicht mehr auf. Du hast deinen Job erledigt – und bei Gott du hattest einen Lauf“ ein. Danach ging er auf verschiedene Highlights der vergangenen sechs Jahre ein. Weiter heißt es: „Nun machst du schon den Raab. Was soll ich allein hier, ich sag ‚Hase, du bleibst hier‘.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Am Ende bedankte sich Heufer-Umlauf schließlich mit „Thanks for the Fight“ bei Böhmermann. Für dessen neue Sendung, die ab Herbst 2020 im ZDF laufen soll, wünsche er seinem Konkurrenten viel Erfolg. „Hab dich lieb mein lieber Böhmi – aber für die Sixt-Werbung hau ich dir irgendwann noch auf die Fresse.“

Böhmermann würde niemals Privatfernsehen moderieren

Dabei spielte er auf die erste Ausgabe Heufer-Umlaufs Sendung „Late Night Berlin“ an. Damals war Böhmermann in einem Werbespot des Unternehmens Sixt aufgetaucht und hatte erklärt, dass er niemals Privatfernsehen moderieren würde, weil er als Moderator keinen Einfluss drauf hätte, was in den Werbeunterbrechungen stehe. „Aber so läufts halt im Kapitalismus. Wenn Klaas das will – von mir aus. Ich würde mich niemals so verkaufen, denn glaubwürdige Satire funktioniert ohne Werbung“, hieß es damals in dem Werbebeitrag.

RND/ce

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen