Klaas legt Capital Bra rein – und nimmt heimlich Song mit ihm auf

  • Klaas Heufer-Umlauf hat einen Rapsong mit Capital Bra veröffentlicht.
  • Und das, ohne dass der Rapper überhaupt davon wusste.
  • Mit versteckten Kameras und seltsamen Fragen hat er den Musiker ausgetrickst.
Anzeige
Anzeige

Klaas Heufer-Umlauf (36) wollte gern einen Nummer-Eins-Hit – und wie macht er das? Mit einem gemeinsamen Song mit Rapper Capital Bra, dachte sich der TV-Entertainer. Statt den Musiker aber einfach zu fragen, ob er etwas mit ihm aufnimmt, hat Klaas Heufer-Umlauf den Rapper zu sich in seine Sendung eingeladen und mit versteckter Kamera Capital Bra schon auf dem Parkplatz, Fluren und im Vorgespräch gefilmt. Daraus hat er dann später in Kombination mit Aufnahmen von sich selbst sowie einem Capital-Bra-Double den Song „Die Gang ist mein Team“ zusammengeschnitten. Aufgeklärt hat er den Scherz dann in einem Clip seiner Show „Late Night Berlin“ (Pro 7).

„Es gibt nur ein kleines Problem: Warum zur Hölle sollte der mit mir einen Song machen?“, erzählt Klaas über seine Pläne zu einem Nummer-Eins-Hit mit Capital Bra. „Ich bin so ein Fernsehheini, so ein Comedy-Vogel, das ist ja wohl das allerletzte was man als kredibiler Rapper machen sollte, mit so einem wie mir einen Song zusammen zu machen.“ Seine Lösung: „Ich mache einen Song mit ihm, ohne dass er das merkt.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Bei dem Vorgespräch versuchte Klaas, bestimmte Wörter aus Capital Bra – zum Beispiel zu teuren Autos, Fußballspielern, teuren Uhren und Drogen – herauszukitzeln, um die später für seinen Song zu nutzen. Sogar Capital Bras Markenzeichen, das melodische „Lelele“, konnte Klaas ihm entlocken. „Der ist so höflich gewesen, dass der immer weitergemacht hat“, sagt Klaas - sogar wenn dessen Fragen manchmal ganz schön seltsam waren.

Dann drückt er dem Rapper noch eine riesige Tüte mit Thymian in die Hand – die aber aussieht wie Gras, was auch Capital Bra feststellt, aber schön vor den versteckten Kameras damit herumwedelt. Und dann hat Klaas auch noch falsche Polizisten engagiert, die den Rapper anhalten, damit auch noch Polizei ins Musikvideo kommt. Fertig ist sein Rapsong. Und der hat bisher schon mehr als eine Millionen Aufrufe auf Youtube.

Von Capital Bra selbst gab es dazu bis Dienstagabend keine Stellungnahme.

RND/hsc