“Kitchen Impossible”: Tim Mälzer gewinnt knapp gegen Steffen Henssler

  • Am Sonntagabend kämpften die Fernsehköche Tim Mälzer und Steffen Henssler im Kochduell “Kitchen Impossible” um den Sieg.
  • Vier Rezepte in vier Ländern ließen beide zu Höchstformen auflaufen – doch die Teigtaschen Dim Sum brachten Mälzer zum Fluchen.
  • So waren Mälzers “Fettflossen” laut Henssler unter anderem das Problem.
Anzeige
Anzeige

In der siebten Folge des Koch-Duells “Kitchen Impossible” (VOX, Sonntag, 20.15 Uhr) ging es hoch her. Diesmal trat der Profikoch Steffen Henssler gegen den Restaurantbesitzer Tim Mälzer im deutschen Bad Zwischenahn, an der französischen Côte d’Azur, in der japanischen Stadt Gifu und im US-amerikanischen San Francisco an. Bereits in der TV-Vorschau kündigte Mälzer an: “Endlich stopfe ich dir dein Maul!”

Zwei Kochherausforderungen meisterten beide Köche mit links: In Bad Zwischenahn bestand Mälzer die Aufgabe, Suppe aus Innereien zu kochen. Und für den Japanküche-Experten Steffen Henssler war Sushi im japanischen Gifu ein Leichtes.

Anzeige

Mälzer fluchte mal wieder

Besonders schwierig wurde es für Koch Tim Mälzer jedoch in San Francisco, dort sollte er die kleinen Gerichte Dim Sum zubereiten. Die Teigtaschen benötigen trotz der kleinen Form viele verschiedene Zutaten und Fingerfertigkeit – das stellte sich für Mälzer als eine Schwierigkeit heraus. Henssler beschrieb die Hände von Mälzer daraufhin als “Fettflossen”. Auch Mälzer fluchte gehörig bei der Zubereitung der Teigtaschen: „Wenn eine einzige Pimmelfresse vor den Bildschirmen sitzt und sagt: ‚Der Mälzer kann das ja gar nicht, dem haben sie das Maul gestopft.‘ Dann f**k dich selber."

Die Fischsuppe wurde grün

An der französischen Riviera sollte Henssler eine traditionelle Fischsuppe, die Bouillabaisse, kochen. Dazu musste ein Grillfischteller gereicht werden. Henssler überraschte Mälzer damit, dass er die Fische nicht anhand der Haut unterscheiden kann. Doch schockierender war, dass Henssler etwas Tintenfischtinte in das Gericht gab und die Suppe dadurch grün wurde. Schmecken tat sie laut dem französischen Bewertungsteam dennoch.

Am Ende konnte der TV-Koch Tim Mälzer sich jedoch mit knappen 0,9 Punkten gegen Steffen Henssler durchsetzen. Dennoch wurde deutlich: An diesem Abend gab es keine Verlierer. “Es war ein Duell auf Augenhöhe", stellte Mälzer in der Fernsehsendung fest.

RND/am



  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen