Serie über First Ladys: Kiefer Sutherland spielt Präsident Roosevelt

  • Hollywood-Star Kiefer Sutherland kehrt in einer Rolle ins Weiße Haus zurück.
  • In der TV-Reihe „The First Lady“ spielt er den früheren US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt.
  • Die erste Staffel dreht sich um Michelle Obama, Betty Ford und Eleanor Roosevelt.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Hollywood-Star Kiefer Sutherland (54, „Flatliners“, „24“), der in der Serie „Designated Survivor“ den fiktionalen demokratischen US-Präsidenten Tom Kirkman spielt, kehrt in einer weiteren Rolle ins Weiße Haus zurück. Der gebürtige Kanadier wird in der TV-Reihe „The First Lady“ den früheren US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt spielen. Das gab das TV-Network „Showtime“ am Donnerstag bekannt.

Das Stream-Team Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. ‒ jeden Monat neu.

Die erste Staffel über das Privatleben und die politische Rolle einflussreicher Präsidenten-Gattinnen der USA dreht sich um Michelle Obama (Viola Davis), Betty Ford (Michelle Pfeiffer) und Eleanor Roosevelt (Gillian Anderson).

Anzeige

Oscar-prämierte Regisseurin

Anzeige

Franklin Delano Roosevelt (FDR) war von 1933 bis 1945 der 32. Präsident der USA. Er amtierte als einziger US-Präsident für vier Amtszeiten und regierte fast während des gesamten Zweiten Weltkriegs. Von 1905 bis zu seinem Tod war der Demokrat mit Eleanor Roosevelt verheiratet.

Crime Time Welche Filme und Serien dürfen Krimi-Fans nicht verpassen? Mit unserem Newsletter Crime Time sind Sie uptodate. Gleich kostenlos abonnieren und alle zwei Wochen eine neue Ausgabe lesen.
Anzeige

Regie in der Serie führt die Dänin Susanne Bier, die 2011 mit dem Familiendrama „In einer besseren Welt“ den Auslands-Oscar holte. Die 61-Jährige („Bird Box“, „The Night Manager“) drehte zuletzt die HBO-Miniserie „The Undoing“ mit Nicole Kidman und Hugh Grant in den Hauptrollen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen