Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

"Kalush Orchestra"

ESC-Favoriten: Ukrainische Band spürt „riesige Verantwortung“

Die ukrainische Band Kalush Orchestra.

In wenigen Tagen starten die Vorrunden des diesjährigen Eurovision Song Contest in Turin. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmner ist auch die ukrainische Rap-Folk-Band Kalush Orchestra. Für die fünf Musiker ist es eine besondere Herausforderung, wie Frontmann Oleh Psiuk in einem Interview betont.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wenn am Dienstag, 10. Mai, das erste Halbfinale des Eurovison Song Contests 2022 (ESC) in Turin stattfindet, wird die Aufmerksamkeit vor allem einer Band gelten: Kalush Orchestra werden die Ukraine mit dem Song „Stefania“ vertreten. Die fünf Musiker bekamen eine Ausnahmegenehmigung der ukrainischen Regierung. Denn während des Krieges dürfen Männer ihres Alters nicht ausreisen. Doch als Privileg will Frontmann Oleh Psiuk das nicht sehen, wie er in einem Interview mit „Spiegel Online“ betonte.

Sprungbrett für Weltkarrieren: Spektakuläre Siege beim Eurovision Song Contest

So manch einem Weltstar hat der Eurovision Song Contest bereits den entscheidenden Schwung gegeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Vor allem fühle ich eine riesige Verantwortung“, sagte der 27-Jährige: „Wir müssen unser Land repräsentieren, und das in derart schwierigen Zeiten. Deshalb müssen wir so nützlich wie möglich für unsere Heimat sein.“ Anders als viele kritische Stimmen hierzulande sieht Psiuk im ESC „immer noch ein sehr wichtiges Ereignis“: „Viele Leute legen ihre Hoffnung und Erwartungen in uns, vielleicht sogar Leute, die nie Fans von uns oder dem ESC waren. Im Moment ist es sehr wichtig für alle, wie wir unser Land in diesem Jahr darstellen.“

Engagement auch fernab der Bühne

Auch fernab der Show versucht die Folk-Rap-Band ihre Landsleute so gut es geht zu unterstützen: „Wir sammeln Geld, bei allen Veranstaltungen, auch bei den Auftritten in Europa. Wir sammeln Geld für die offiziellen Kassen der Ukraine. Der größte Fonds heißt ‚Help Ukraine‘, da geht es um humanitäre Hilfe und medizinische Unterstützung.“ Vor ihrer derzeitigen Tour haben sie sich wie viele andere Ukrainerinnen und Ukrainer als freiwillige Helfer engagiert und ihre öffentliche Präsenz genutzt: „Wir spielen eine wichtige Rolle, als Influencer, als Stimmen, die den Leuten ihre eigene Interpretation der Lage vermitteln können - und auch Informationen. Musik eignet sich dafür gut, und besonders gilt das für Rap, der ja besonders viel Text hat.“

Das Finale des Eurovision Song Contests 2022 findet am Samstag, 14. Mai, statt. Das Erste überträgt die Sendung ab 21 Uhr live. Zuvor zeigt der Sender den traditionellen „Countdown für Turin“ unter Moderation von Barbara Schönebeger um 20.15 Uhr.

RND/Teleschau

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.