Joko und Klaas gegen Pro7: Patzer bei Frage zur eigenen Sendung

  • Wieder traten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf gegen ihren Haussender Pro7 an und spielten um 15 Minuten Sendezeit.
  • Die Entertainer konnten diese Ausgabe nicht für sich entscheiden.
  • Unter anderem scheiterten sie an einer Frage zur eigenen Sendung.
|
Anzeige
Anzeige

In der vergangenen Woche schickten die Entertainer Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf in ihren “15 sauwichtigen Liveminuten” Sendezeit bei Pro7 Schweinchen Paul mit einer umgeschnallten Kamera durch eine Galerie. Ganz anders verlief dagegen die Sendung vor zwei Wochen, als sie in ihren 15 Minuten mit der erschütternden Minidoku “A short story of Moria” ein Schlaglicht auf die Zustände an den EU-Außengrenze warfen.

Am Dienstagabend kämpften die Entertainer in ihrem Erfolgsformat “Joko & Klaas gegen ProSieben” nun wieder gegen Pro7 um 15 Minuten Sendezeit. Das Moderatorenduo trat dabei nach bewährtem Muster in verschiedenen Spielen gegen seinen Haussender an. Moderator Steven Gätjen begrüßte zu Beginn der Show kokett aus dem “Sommerhaus der Sonderschüler” und eröffnete damit die Spiele.

“Voice of Germany”-Team entscheidet erstes Spiel für sich

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Zum Start ging es im ersten Spiel “Musik aufräumen” darum, Songtexte in der richtigen Reihenfolge wiedergeben zu lassen. Joko und Klaas traten dabei gegen den aktuellen “The Voice of Germany”-Coach Nico Santos sowie Alice Merton an, die in der letztjährigen Staffel der deutschen Gesangscastingshow eine Coachingrolle innehatte.

Die fünf maskierten Sänger “Andersrum-Mann”, “Sommerhit”, “Straßenmusiker”, “Eichhörnchen” und “drei Tenöre” sangen jeweils eine kurze Passage aus dem gleichen Superhit – allerdings in verkehrter Reihenfolge. Die beiden Teams hatten dabei die Möglichkeit, sich jeweils einen der fünf maskierten Sänger noch mal anzuhören. Unter anderem wurden die Songs “Let It Be” von den Beatles, “Durch den Monsun” von Tokio Hotel und “Umbrella” von Rihanna gespielt. Am Ende entschied das “Voice of Germany”-Team das Spiel für sich.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Entertainer verlieren Spiel zwei gegen Elton

Anzeige

Im zweiten Spiel “Joko und Klaas gegen ProSieben - das Spiel mit Elton” traten die beiden Entertainer gegen den beliebten Komiker Elton in fünf Minispielen an. Nachdem dieser das erste Minispiel “Weitwurf” für sich entschied, mussten sich im zweiten Spiel die Duellanten möglichst nah an großen bekannten Städten auf einer Deutschlandkarte positionieren. Elton musste dabei München finden, Klaas möglichst nah an Hamburg dran sein. Und der ewige Praktikant aus der Kultabendsendung “TV Total” gewann das Spiel für sich, weil er nur 95 Zentimeter von München entfernt stand.

Im dritten Minispiel ging es darum, auf dem Handrücken liegende Nudeln in die Luft zu werfen und sie wieder zu fangen. Joko trat gegen Elton an und gewann das Spiel, nachdem er sage und schreibe neun Nudeln wieder auffangen konnte. Das vierte Minispiel “Reboxing” bestand darin, Streichhölzer wieder akkurat in ihre Verpackung zurückzulegen. Dieser Herausforderung stellte sich Klaas und konnte das Spiel gegen Elton für sich entscheiden.

Anzeige

Lob von Klaas für Elton

In Minispiel fünf “Plötzlich taub” trat abermals Klaas gegen Elton an. Nachdem Klaas die Anfangssequenz von “Let Me Entertain You” des Popsängers Robbie Williams hörte, verstummte plötzlich die Melodie und er musste auf den Buzzer drücken, wenn er meinte, dass der Refrain des Songs losging. Hier lag Klaas mit 10,4 Sekunden weit daneben. Elton dagegen traf den Refrain von “Don’t Stop Me Now” von der Rockband Queen fast auf den Punkt und lag nur 0,2 Sekunden neben dran. “In der gesamten Historie dieses Spiel hat es noch nie ein besseres Ergebnis gegeben”, lobte Klaas.

Nachdem in Minispiel sechs Joko und Elton die Aufgabe hatten, Perlenketten zu entknoten und gebündelt für zehn Sekunden auf einem kleinen Podest zu postieren und Joko das Spiel für sich entschied, scheiterten die beiden Entertainer schließlich im Finalspiel und verloren damit Spiel zwei gegen Elton.

Joko und Klaas scheitern an Frage zur eigenen Sendung

Im Spiel drei “Lachen auf Rädern” mussten Joko und Klaas in drei Stunden neun Florida TV-Mitarbeiter an verschiedenen Orten zum Lachen bringen. Als Vorbereitung verblieben den beiden 24 Stunden. Kleine aber einfallsreiche Kalauer reichten, um die Lacher einzusacken und Spiel drei zu gewinnen.

Anzeige

Im Spiel vier “Hätten Sie’s Gewurft?” mussten Joko und Klaas vier von sechs Fragen richtig beantworten. Dabei konnte sich das Moderatorenduo durch Würfe mit einem überdimensionierten Hacky Sack auf ein LED-Feld einen Vorteil zur Beantwortung der Fragen verschaffen. So verkürzten sich etwa die zu nennenden Zutaten eines Long Island Iced Tea, oder die Zahl der zu nennenden “Germany’s Next Topmodel”-Gewinnerinnen, je besser die beiden warfen.

Bei der dritten Frage scheitern die beiden daran, den Ausstrahlungsbeginn der allerersten Ausgabe ihrer eigenen Sendung “Joko & Klaas gegen ProSieben” richtig zu datieren. “Boah, da weiß ich nicht mal das Jahr, die Karriere ist ein einziger Klumpen”, kommentiert Klaas die Aufgabe. Anstelle des Mai tippten die Entertainer dann fälschlicherweise auf den Oktober 2019.

Aber dann glänzten sie damit, das Wort “Danke” in acht verschiedenen Fremdsprachen aufsagen zu können und die Namen von drei Darstellern der US-Sitcom “Friends” aufzuzählen und gewannen somit auch das vierte Spiel.

Spiel sechs geht an Owomoyela und Schölermann

Im Spiel fünf “Umziehen” muss das Moderatorenduo in einem Minitruck Gegenstände durch einen Parcours in limitierter Zeit ins Ziel bringen. Bei der rumpeligen Fahrt unter anderem über eine Rampe transportieren sie unter anderem sperrige Gegenstände wie eine Matratze oder ein Sofa, für deren Festhalten Joko seine ganz Körpergröße einsetzen muss. Joko und Klaas lösen die Aufgabe mit Bravour.

Im Spiel sechs “Press Me Baby One More Time!” spielten Joko und Klaas gegen Ex-Fußballnationalspieler Patrick Owomoyela und Schauspieler Thore Schölermann. Die Aufgabe bestand darin, Gegenstände möglichst breit in und in möglichst hoher Stückzahl nebeneinander zu stapeln und dieses fragile Gebilde wenige Meter auf eine andere Seite zu befördern. Die beiden Entertainer gaben sich beim Spiel erhebliche Blöße und scheiterten sowohl beim Transport von Klopapierrollen und Holzeisenbahnenschienen als auch bei Bierkästen, deren Verkeilung die Entertainer an beiden Enden jeweils mit einer Hand festhielten.

Anzeige

Hässliches Photoshop-Bild von Joko und Klaas als Strafe

Joko und Klaas gingen also mit drei Vorteilen aus drei gewonnen Spielrunden ins große siebte Finalspiel “Am fließenden Band”. Dort ging es darum, sieben von zehn Aufgaben richtig zu lösen, die über ein langes Fließband liefen. Unter anderem sollten die beiden eine Matheaufgabe lösen, einen Krawattenknoten nach Beispiel binden und das Alphabet rückwärts in eine Tastatur eintippen. Nachdem ihnen Letzteres misslang, war die Entscheidung gefallen und Joko und Klaas gingen als Verlierer aus dem Duell gegen Pro7 hervor.

Als Strafe wurde ein besonders unvorteilhaftes Foto geschossen, das jetzt als Plakatmotiv auf der Pro7-Zentrale landet. Dieses wurde zudem mit Photoshop möglichst hässlich gemacht.


“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen