• Startseite
  • Medien & TV
  • Joko und Klaas: Entertainer verlieren gegen Pro Sieben im Kampf um 15 Sendeminuten

Joko steht erst Kopf, dann verliert er mit Klaas gegen Pro Sieben

  • In der zweiten Woche in Folge haben Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf gegen Pro Sieben verloren.
  • Daran konnte auch eine Breakdance-Einlage von Joko nichts ändern.
  • Jetzt müssen die Entertainer die Werbetrommel für ihren Arbeitgeber rühren.
Anzeige
Anzeige

Die Entertainer Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf haben im Kampf um 15 Minuten Sendezeit wieder kein Glück gehabt. In der Pro-Sieben-Sendung „Joko & Klaas gegen Pro Sieben“ mussten die zwei am Dienstagabend die zweite Niederlage in Folge einstecken. Die Strafe: Joko und Klaas müssen jetzt eine Woche lang Werbung für andere Sendungen auf Pro Sieben machen – in Form sogenannter „animierter Inserts“, kleiner Einblendungen im laufenden Programm.

Dabei sah es lange gut aus, vor dem Finale zeigte Joko sogar noch eine spontane Breakdance-Einlage – um „ein bisschen den Druck rauszunehmen“, wie Klaas sagte. Unter dem Motto „Das Vier-Farben-Theorem“ mussten Joko und Klaas dann das in 67 Felder aufgeteilte Pro-Sieben-Logo einfärben, ohne dass sich die vier zur Verfügung stehenden Farben berührten. Das klappte in den vorgegebenen fünf Minuten allerdings nicht.

„Wurfkonzert“ gegen Collien Ulmen-Fernandes und Johannes Strate

Anzeige

Zuvor hatten Joko und Klaas bereits eine Reihe von Spielen absolviert, um sich einen möglichst großen Vorsprung fürs Finale zu verschaffen – mit beachtlichem Erfolg: Aus einem Escape-Room fanden die Entertainer unbeschadet heraus und auch ein „Wurfkonzert“ gegen Fernsehmoderatorin Collien Ulmen-Fernandes und Revolverheld-Frontmann Johannes Strate entschieden sie für sich. Bei „Der doppelte Spierenstich“ galt es, im Duell mit den Pro-Sieben-Kollegen Christian Düren und Jochen Schropp möglichst viel Gewicht an Seile zu knoten und nach oben zu ziehen – auch hier bewiesen Joko und Klaas mehr Geschick als ihre Kontrahenten.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Als es darum ging, zehn Sektflaschen innerhalb von 60 Sekunden zu öffnen, lief es dagegen richtig schlecht – vor allem Klaas war enttäuscht. Immerhin gewannen die Entertainer aber vier der sechs Spiele.

Viel Lob für „Joko & Klaas live“

Zum Auftakt der aktuellen Staffel hatte Pro Sieben auf Betreiben von Joko und Klaas sieben Stunden Sendezeit freigeräumt, um mit einer Doku ohne Werbeunterbrechung auf Deutschlands Pflegenotstand aufmerksam zu machen. Unter dem Motto #Nichtselbstverständlich wurde mit Hilfe einer Bodycam in Echtzeit eine Schicht der Krankenpflegerin Meike Ista im Knochenmark- und Transplantationszentrum der Uniklinik Münster gezeigt. Das Echo war einhellig positiv, Reaktionen kamen sogar aus der Bundesregierung.

In der vergangenen Woche hatten Joko und Klaas dann gegen Pro Sieben verloren und mussten das Magazin „Red“ moderieren. Jetzt folgt die nächste Strafe.

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen