• Startseite
  • Medien & TV
  • Joko & Klaas verlieren gegen Pro Sieben im Finale - trotz sechs gewonnener Spiele

Joko und Klaas verlieren trotz sechs gewonnener Spiele im Finale gegen Pro Sieben

  • Das gab es in der Sendung „Joko & Klaas gegen Pro Sieben“ noch nie: Die beiden Entertainer hatten alle sechs Spiele gewonnen.
  • Doch trotz sechs Vorteilen im Finale konnten sie sich die freie Sendezeit nicht sichern.
  • Stattdessen müssen die beiden als Pferde verkleidet für einen Pferdekalender posieren.
Anzeige
Anzeige

In der letzten Folge der diesjährigen Staffel von „Joko & Klaas gegen Pro Sieben“ hat der Fernsehsender gewonnen – obwohl die Promis, die Pro Sieben vertreten haben, kein einziges Spiel für sich entscheiden konnten.

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf hatten erstmals in der Geschichte der Sendung alle sechs Spiele gewonnen. Doch im entscheidenden Finale konnten sie trotz der sechs erspielten Vorteile nicht gewinnen.

Anzeige

Joko und Klaas müssen einen Pferdekalender füllen

Anzeige

Im Finalspiel um 15 Minuten freie Sendezeit auf Pro Sieben mussten die beiden einen Parcours absolvieren und dabei etwa Papier in den Müll werfen und ohne Vertipper „Meine Rechtschreibung ist heute brillant“ auf einer Laptop-Tastatur schreiben. Bei jedem Fehler im Laufe des Parcours mussten sie von vorne anfangen. Am Ende ging ihnen die Zeit aus.

Auf Twitter brach sofort eine Diskussion über die korrekte Schreibweise des Begriffs „brillant“ los: „Ich war bis vor fünf Sekunden der Meinung, brillant schreibe sich brilliant“, schreibt ein Nutzer. Viele solidarisierten sich mit den Entertainern, auch sie hätten lange nicht gewusst, dass bei der korrekten Schreibweise nur ein i vorkomme.

Anzeige

Als Strafe hat sich Pro Sieben nun etwas Fieses einfallen lassen. Wegen der Niederlage in der letzten Episode der aktuellen Staffel werden die beiden einen Pferdekalender herausgeben – ab Donnerstag soll der Kalender mit 13 Motiven, auf denen die beiden als Pferde verkleidet sind, im Handel erhältlich sein.

RND/msk

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen