Twitter-Reaktionen zu „Joko & Klaas Live“: „Ohne diese Menschen würde in unserem Land nichts laufen“

  • Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf setzen am Mittwochabend auf Pro Sieben ein eindrückliches Zeichen für die Pflege in Deutschland.
  • Der Hashtag #nichtselbstverständlich trendet bei Twitter, viele Nutzer zeigen sich solidarisch mit den Pflegekräften.
  • „Ohne diese Menschen würde in unserem Land nichts laufen“, lautet nur einer der Kommentare.
Anzeige
Anzeige

Unter dem Motto #nichtselbstverständlich setzen Joko Winterscheidt (42) und Klaas Heufer-Umlauf (37) am Mittwochabend ein Zeichen für die Pflege in Deutschland. Der Hashtag klettert während der Sendung schnell auf Platz eins der Twitter-Trends, viele drücken ihre Unterstützung für das Pflegepersonal aus – und üben Kritik an den Bedingungen, unter denen es arbeiten muss.

Dank kommt auch von der Uniklinik Münster, deren Mitarbeiterin Meike Ista in der Sendung in einer Frühschicht begleitet wird. „Premiere im deutschen TV auf Pro Sieben: Schicht einer Pflegefachkraft zur Primetime – danke, Joko und Klaas, für die große Bühne für ein so wichtiges Thema!“

Anzeige

Auch Bundesfinanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz äußerte sich: „Danke Joko und Klaas für diese Sendung! Und - man kann es nicht oft genug sagen - Danke an alle Pflegerinnen und Pfleger! Ohne sie geht nichts. Antwort auf diese Erkenntnis ist nicht, Beifall zu klatschen. Respekt heißt: gute Löhne und Arbeitsbedingungen.“ Unter dem Tweet des Vizekanzlers sammelte sich einige Kritik.

„Sprachlos“, „unfassbar“, „traurig“ – das sind einige der Begriffe, die in den Tweets zu der Sendung immer wieder zu lesen sind.

Anzeige

Viel Lob gibt es auch für die beiden Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, die nicht zum ersten Mal großes, wichtiges Fernsehen auf die Beine gestellt haben – und auch für Pro Sieben, das die Sendung ohne Werbeunterbrechung ausstrahlt.

Anzeige

Vor allem betonen die Twitter-Nutzer immer wieder, welche Bedeutung Pflegerinnen und Pfleger für das Gesundheitssystem und die Gesellschaft haben.

Anzeige

Es gibt aber auch viel Kritik an den Umständen, unter denen die Pflegekräfte arbeiten müssen – die geht vor allem in Richtung der Politik.

Lob gibt es sogar von der Konkurrenz: „Was da gerade bei Pro Sieben passiert, dürfte ein Stück deutsche TV-Geschichte sein. Chapeau“, twittert der Sender Arte.

Joko und Klaas hatten sich am Dienstagabend 15 Liveminuten erspielt, diesmal wurden es am Ende viel, viel mehr. Die Reportage unter dem Motto #nichtselbstverständlich begleitete den Arbeitsalltag einer Krankenpflegerin, aber auch viele andere Pflegekräfte aus Krankenhäusern sowie Senioren- und Pflegeheimen kamen zu Wort.

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen