“Joko & Klaas gegen ProSieben”: Die denkwürdigsten Momente ihrer Show

  • “Joko & Klaas gegen ProSieben” geht am Dienstag in die vierte Staffel.
  • In der Show können die Entertainer Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf wieder 15 Minuten Livesendezeit gewinnen – oder sie werden bestraft.
  • Ein Rückblick auf die denkwürdigsten Momente der vergangenen Sendungen.
Anzeige
Anzeige

Ernste Themen, Klamauk und Demütigungen: Seit Mai 2019 wird “Joko & Klaas gegen ProSieben” ausgestrahlt, ab Dienstag (8. September, 20.15 Uhr) gibt es neue Folgen. Die Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf treten in der Sendung gegen Stars und Mitarbeiter von Pro7 an und spielen um 15 Minuten Livesendezeit, die ihnen am Tag nach der Ausstrahlung frei zur Verfügung stehen. Gewinnt Pro7, kann sich der Sender eine Strafe für die beiden überlegen.

Von bisher 13 Sendungen konnten Joko und Klaas sieben für sich entscheiden. Wie haben die Moderatoren ihre gewonnene Sendezeit gestaltet, und welche Bestrafungen mussten sie über sich ergehen lassen? Ein Rückblick auf Highlights der vergangenen Staffeln.

15 Minuten gegen sexualisierte Gewalt

Anzeige

Im Mai dieses Jahres stellten Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf nach ihrem Sieg die 15 Minuten Sendezeit für ein wichtiges Thema zur Verfügung – und schrieben so Fernsehgeschichte: Verschiedene Frauen berichteten von Dick-Pics, anzüglichen Sprüchen und sexueller Gewalt. Autorin Sophie Passmann führte in der Sendung durch die eigens dafür erstellte Ausstellung “Männerwelten”.

Anzeige

Jede siebte Frau in Deutschland hat offiziellen Zahlen zufolge schon einmal strafrechtlich relevante sexualisierte Gewalt erlebt, die Dunkelziffer dürfte noch höher liegen. Von anzüglichen Kommentaren bis hin zu Vergewaltigungen, all diese Dinge thematisierte Passmann bei ihrem Rundgang – unterstützt von berühmten und nicht berühmten Frauen.

Anzeige

Die Sendung stieß auf eine große positive Resonanz. Pro7 wiederholte die 15 Minuten sogar noch einmal und veröffentlichte die Sendung auch in sozialen Medien. Auf Youtube wurde der Clip “Männerwelten” bis heute mehr als vier Millionen Mal aufgerufen.

Joko und Klaas verschenkten Geld auf Parkbänken

Es war nicht das erste Mal, dass Joko und Klaas ihre Sendezeit anderen überließen. Nach einem anderen Sieg in der Show durften hintereinander drei Menschen in der Livesendung auf einem Stuhl Platz nehmen. Die erzählten von der Seenotrettung im Mittelmeer, dem Leid von Obdachlosen und wie es ist, in einem Nazi-Dorf zu leben.

Doch nicht nur für ernste Themen nutzten Joko und Klaas ihre gewonnene Viertelstunde im Pro7-Programm. Im Juni 2019 schalteten sie in ihrer Livesendung zu vier Parkbänken in Köln, München, Hamburg und Berlin. Auf den Bänken saß jeweils ein schwarz gekleideter Mann mit einem Koffer und 10.000 Euro. Wer an den dann eingeblendeten Adressen zuerst auftauchte, sich auf das Kissen neben dem Mann setzte und den Satz “Ich liebe Fernsehen” sagte, erhielt das Geld.

Anzeige

Die Aktion sorgte für kuriose Situationen: In Berlin rannte schon nach knapp vier Minuten ein Mann in kurzen Hosen zur Bank und staubte die 10.000 Euro ab. In Hamburg wurde es dagegen tragisch: Eine Frau kam als Erstes an der Parkbank an, sagte aber den notwendigen Satz nicht – sie wurde wieder weggeschickt. Zur Freude einer anderen Frau, die kurz darauf das Geld mit nach Hause nahm.

Das waren die denkwürdigsten Bestrafungen

Doch nicht immer verließen Joko und Klaas als Sieger die Sendung, es folgten Bestrafungen. Bereits bei ihrer ersten Niederlage der vergangenen Staffel traf es die Entertainer hart: Joko und Klaas mussten eine Sendung des Boulevardmagazins “taff” moderieren und wirkten dabei ziemlich unvorbereitet. Dadurch entstand eine gewisse Komik, die gleichzeitig das Sendekonzept persiflierte. In den eingesprochenen Voiceovers zu den Einspielfilmen parodierten die Moderatoren die häufig mangelnde Relevanz und übertriebene Aufmachung der Beiträge.

Eine ganze Woche lang verfolgten Joko und Klaas die Pro7-Zuschauer Ende Mai 2020: Sie mussten alle Programmtrailer einsprechen. Anfang Juni waren sie erneut sieben Tage lang zu sehen: Joko und Klaas zeichneten die Programmtrailer auf, in denen sie ein Pro7-Kostüm trugen, und erklärten, dass sie Verlierer seien und Pro7 der beste Sender.

„Joko & Klaas gegen ProSieben“: Neue Folgen ab 8. September

Die vierte Staffel von “Joko & Klaas gegen ProSieben” läuft am 8. September 2020 an und wird immer dienstags um 20.15 Uhr ausgestrahlt, insgesamt gibt es fünf neue Folgen. Das Staffelfinale findet am 6. Oktober statt. Prominente Gäste sind unter anderem Matthias Schweighöfer, Elyas M’Barek, Elton, Nico Santos, Rea Garvey, Stefanie Giesinger, René Adler, Yvonne Catterfeld und Wincent Weiss. Durch die Shows führt Moderator Steven Gätjen.

In den neuen Folgen ist auch wieder Livepublikum anwesend. Pro Ausgabe sind 90 der 750 Plätze im Studio der Münchner Bavaria-Filmstudios belegt. Außerdem sollen alle Vorgaben und Auflagen des Robert-Koch-Instituts erfüllt worden sein. Die fünf Folgen wurden im August aufgezeichnet.

RND/bic

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen