Irres Emmy-Outfit: Brienne aus „Game of Thrones“ überrascht mit Jesus-Robe

  • Brienne-of-Tarth-Schauspielerin Gwendoline Christie erschien zu den Emmy-Awards in einer Gucci-Robe.
  • Mit dem bodenlangen Gewand in Mittelalter-Optik war der Schauspielerin aus „Game of Thrones“ die Aufmerksamkeit sicher.
  • In den sozialen Netzwerken spotteten allerdings viele Fans über ihre Jesus-Robe.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Ein echter Hingucker war sie! Ob Schauspielerin Gwendoline Christie (40) sich damit allerdings auch einen Gefallen getan hat, ist fraglich. Denn die Britin erschien in einer besonders eigenartigen Robe von Gucci zu den Emmy-Awards, die am Sonntag in Los Angeles verliehen wurden. Sie selbst war für ihre Rolle der Brienne von Tarth in der Serie „Game of Thrones“ nominiert. Ihr Auftritt auf dem roten Teppich kam allerdings eher einer Jesus-Parodie gleich, befanden zumindest die Social-Media-Kommentatoren.

Mittelalter-Ästhetik auf dem roten Teppich

Anzeige

Das cremefarbene und rote, bodenlange Satinkleid war verziert mit Goldstickereien, Pailletten, Perlen und Löwenköpfen aus Metall. Zu der wallenden Robe in Mittelalter-Ästhetik kombinierte Christie goldene High-Heel-Sandalen aus Leder und dramatische Ohrringe aus Altgold. Ihre mittellangen blonden Haare waren im Wetlook frisiert.

Lesen Sie auch: Emmys 2019: Das sind die Preisträger der wichtigsten Kategorien

Die Fans scherzen über ihren Jesus-Look

Anzeige

„Ich freue mich sehr darauf, an dem Kult teilzunehmen, den Gwendoline Christie damit beginnt“, scherzte eine Userin. Eine weitere prophezeite: „Wenn Gwendoline Christies Emmy-Look nicht auf einer Gebetskerze landet und am Ende der Emmys online verkauft wird ...“ Ein anderer brachte es so auf den Punkt: „Gott ist angekommen.“ Ob das nun ironisch gemeint ist oder nicht, bleibt dem Betrachter überlassen, in jedem Fall findet eine Followerin: „Ich liebe es, dass Gwendoline Christie wie Jesus gekleidet ist. Wir verdienen sie wirklich nicht.“

Lesen Sie auch: „Game of Thrones“ triumphiert bei den Emmys – zu Recht!

Anzeige
Bildergalerie
1 von 28
1 von 28
Sian Clifford, Phoebe Waller-Bridge und Andrew Scott  @ Quelle: Getty Images

RND/spot

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen