Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

YouTube schlägt TikTok: Das sind die Internet-Trends bei Kindern und Jugendlichen

Smartphones und Tablets sind auch für die Kleinen ständige Begleiter. Doch was interessiert Kinder und Jugendliche im Netz?

Smartphones und Tablets sind auch für die Kleinen ständige Begleiter. Doch was interessiert Kinder und Jugendliche im Netz?

Was genau sucht mein Kind eigentlich im Web und wie sicher ist es im Netz unterwegs? Diese Frage, die wohl vielen Eltern unter den Nägeln brennt, will eine Studie des Software-Unternehmens Kaspersky beantworten. Untersucht wurden die Online-Vorlieben von Kindern zwischen April 2020 und Mai 2021. Unter anderem wurde ermittelt, dass der Nachwuchs in Deutschland verstärkt Webseiten besucht, die der Kategorie „Software, Audio, Video“ zuzuordnen sind. 46,3 Prozent aller Abrufe betrafen diese Kategorie - ein Plus von 7,8 Prozentpunkten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„E-Commerce“ belegte mit 24,2 Prozent (plus 4,7 Prozentpunkte) den zweiten Rang. Bereits im vergangenen Jahr war das Interesse von Kindern und Jugendlichen an Online-Shopping stark ausgeprägt. Im Gegensatz dazu wurden Seiten der Kategorie „Computer Games“ (12,6, minus 4 Prozentpunkte) sowie „News“ weniger nachgefragt. Die Nachfrage an „News“ sank gar von 12,9 im Vorjahr auf 6,7 Prozent.

„Die Internet-Vorlieben von Kindern zu kennen und zu analysieren, hilft uns, das Augenmerk auf deren Sicherheit im Netz zu richten“, so Kaspersky-Pressesprecherin Anne Mickler. Würden Eltern über die Vorlieben ihrer Kinder im Netz Bescheid wissen, könnten sie die gemeinsame Bindung stärken. „Damit tragen Eltern dazu bei, ihre Kinder vor potenziellen Online-Gefahren zu schützen“, erklärt Mickler.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf YouTube gefragt: Musik, Game- und Lifestyle-Blogger

Möglicherweise für das ein oder andere ältere Semester überraschend: Weder WhatsApp (24,3 Prozent) noch TikTok (15,9 Prozent) ist die beliebteste App im mobilen Bereich: Die Online-Videoplattform YouTube (27,0 Prozent) belegte hier im Untersuchungszeitraum vom November 2020 bis April 2021 den ersten Platz. Neben Musik wurden auf YouTube Plattform-übergreifend vor allem Videos von Game- sowie Lifestyle-Bloggerinnen und -Bloggern gesucht.

RND/Teleschau

Mehr aus Medien & TV

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen