In Show von Florian Silbereisen: MDR zeigt Terroropfer von Halle

  • Am Samstagabend feierte die Schlagerwelt in der Jubiläumsshow „Feste der Volksmusik“ im MDR.
  • Schlagerfan Jana L. war ihren Stars dabei ganz nah, saß in der ersten Reihe.
  • Zum Zeitpunkt der Ausstrahlung der Sendung war sie bereits tot: Sie starb zwei Tage nach der Aufzeichnung beim Attentat von Halle.
Anzeige
Anzeige

Samstagabend feierte Schlagerstar Florian Silbereisen im MDR bei der großen Jubiläumsshow „Feste der Volksmusik“ mit Schlagerstars wie Jürgen Drews und Stefan Mross. Mit dabei war auch Fan Jana L., jubelte im pinkfarbenen T-Shirt ihren Stars aus der ersten Reihe zu. Doch zu dem Zeitpunkt der Ausstrahlung war sie bereits tot: Jana L. war das erste Opfer des Halle-Attentäters.

Stephan B. erschoss die 40-Jährige am 9. Oktober vor der Synagoge, in der er ein Massaker geplant hatte. Jana L. war ein Zufallsopfer, lief zufällig an der Synagoge vorbei. Zwei Tage zuvor war sie noch Gast in der MDR-Show. Denn: Die Show am Samstagabend wurde nicht live übertragen, sondern im Vorfeld aufgezeichnet. Jana L. war mit Freunden zu ihren Stars in die Media City in Leipzig gereist. In der Sendung „25 Jahre Feste Shows – Das große Wiedersehen“ wird sie immer wieder eingeblendet.

Florian Silbereisen möchte bewusst an toten Schlagerfan erinnern

Florian Silbereisen kannte Schlagerfan Jana L. Zur „Bild“ sagte der Moderator, es sei ihm wichtig gewesen, dass Jana auf gar keinen Fall aus der Sendung geschnitten und so getan werde, als wäre sie nie da gewesen. „Wir möchten nicht, dass Jana und das, was passiert ist, vergessen wird!“ In einer „Adventsfest-Show“ wolle Silbereisen noch einmal an den treuen Schlagerfan erinnern.

Auch den Schlagergrößen Ella Endlich, Stefan Mross oder Andrea Berg war die Autogrammjägerin bekannt. Sie drückten nach dem Attentat ihr Beileid in sozialen Netzwerken aus und bedankten sich bei der Schlagerliebhaberin für ihre jahrelange Unterstützung.

RND/mat