In der letzten Folge: Joko und Klaas verlieren gegen Pro7

  • In der letzten Folge von “Joko & Klaas gegen ProSieben” verloren die beiden Moderatoren gegen ihren Haussender.
  • Eine Woche lang sind sie nun in Trailern auf Pro7 zu sehen, in denen sie erklären, dass sie Verlierer sind.
  • Neue Folgen soll es erst wieder im Herbst geben.
Anzeige
Anzeige

Gleich das erste Spiel “Groß-Weitwurf” verloren Joko und Klaas gegen die einstigen Sportler René Adler und Timo Hildebrandt. Es galt, unhandliche, große Gegenstände wie aufgebaute Vorzelte und Zeitungsseiten so weit wie möglich zu werfen. Mehr Glück hatte das Duo bei Spiel Nummer zwei, bei dem es sich mit einem Tablet in den Händen auf den “kleinsten Stuhl der Welt” setzen musste, ohne ein Proseccoglas auszuschütten.

Beim dritten Spiel gab es eine Besonderheit: Zum ersten Mal durfte Joko in einem Einspieler ohne seine bessere Hälfte Klaas antreten, der angeblich vergessen hatte, dass an dem Tag gedreht wurde. “Ich will das nicht beschönigen”, sagte Klaas zu Moderator Steven Gätjen, der nicht glauben konnte, dass Klaas den Dreh verschwitzt hatte. Souverän holte Joko den Sieg trotzdem. Auch die “leichteste Frage der Welt” konnten sie letztlich beantworten: Wie heißt Joko mit richtigem Vornamen? Joachim.

Bei “Easy Reiber” schaute TV-Koch Frank Rosin als Kontrahent vorbei. Es galt, von absurden Artikeln wie Einhorn-Seife möglichst genaue Grammzahlen mit einer Küchenreibe abzureiben. Gegen den Sterne-Koch hatten die beiden Moderatoren jedoch keine Chance. Beim großen Finalspiel mussten Joko und Klaas unter anderem Fußbälle auf eine Torwand schießen, Kerzen mit den Fingern löschen und Pfeile auf eine Dartscheibe werfen. Am Ende reichte es nicht für den Sieg. Als Strafe sind Joko und Klaas nun eine Woche lang in Trailern auf Pro7 zu sehen, in denen sie erklären, dass sie Verlierer sind.

Anzeige

In der letzten Folge von “Joko & Klaas gegen ProSieben” war kein Publikum anwesend. Stattdesssen sorgte Klaas’ Sidekick Jakob Lund (bekannt aus “Late Night Berlin”) für eingespielte Lacher und Beschimpfungen vom Band. Im Herbst wird es voraussichtlich neue Folgen der Show geben.

RND/kiel

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen