• Startseite
  • Medien & TV
  • “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!”: So gruselig soll es im Dschungelschloss sein

“Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!”: So gruselig soll es im Dschungelschloss sein

  • Das Dschungelcamp wird 2021 nicht im australischen Dschungel gedreht.
  • Vielmehr werden die Kandidaten ein verlassenes Schloss in Wales beziehen.
  • Doch um Gwrych Castle ranken sich jede Menge Mythen und Legenden.
Anzeige
Anzeige

Abergele. Alles neu macht Corona – frei nach diesem Motto könnte man vermutlich die anstehende Staffel der RTL-Show “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” beschreiben. Denn wegen der anhaltenden Corona-Pandemie wird diese Anfang 2021 nicht – wie gewohnt – im australischen Dschungel, sondern in einem alten Schloss in Wales gedreht.

Gwrych Castle lautet der Name des neuen Dschungelcamp-Schauplatzes, der nicht nur für eine vollkommen neue Kulisse der Promishow, sondern auch für neue Temperaturen sorgen wird. Denn Anfang des Jahres ist es in Wales, anders als in Australien, ziemlich kalt. Doch der walisische Winter dürfte nicht der einzige Grund sein, warum die “Ibes”-Kandidaten Grund zum Frösteln haben werden. In dem Schloss soll es nämlich spuken.

Wie die britische “Daily Mail” berichtet, ranken sich bis heute zahlreiche Mythen und Gruselgeschichten um das Schloss. Eine davon beschreibt, eine frühere Bewohnerin des Schlosses spuke seit rund 100 Jahren dort herum.

Einer Legende nach soll es sich hierbei um Winifred Hesketh, Herzogin von Dundonald, handeln. Diese sei wütend auf ihren Ehemann, der sie bestohlen haben soll. Immer wieder berichten Touristen und Gäste des Schlosses von einer unheimlichen Gestalt in einem weißen Kleid.

Monster und Geister sollen ihr Unwesen treiben

Anzeige

So viel ist offensichtlich: Rein optisch erinnert Gyrych Castle an den Schauplatz eines typischen Gruselfilms. Das Schloss aus dem 19. Jahrhundert befindet sich am Hang eines Berges an der walisischen Nordküste nahe der Stadt Abergele. Um das Gebäude herum wuchert nicht nur jede Menge Gras und Moos, auch ein großer Wald erstreckt sich hinter dem Gemäuer.

Doch auch Monster sollen auf dem mittelalterlichen Anwesen ihr Unwesen treiben: Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts war in Zeitungsartikeln immer wieder die Rede von einem kopflosen Ungeheuer, das sich in dem Schloss herumtreibe.

Anzeige
Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Auch unter den Einheimischen sollen sich Berichten zufolge jede Menge Mythen rund um das Schloss ranken. Angeblich soll der Geist eines Dienstmädchens, das bei einem Reitunfall starb, das Schloss heimgesucht haben. Andere Legenden wiederum besagen, es seien immer wieder die Geister ehemaliger Hausmeister in der Nähe des Schlosses gesehen worden.

Dass Gwrych Castle sich mit Blick auf all die Legenden und Mythen als idealer Schauplatz für eine gruselige Staffel von “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” eignet, ist vermutlich unumstritten. Fragt sich an dieser Stelle nur, welche Promis im kommenden Jahr den Mut aufbringen werden, in das verlassene Schloss einzuziehen.

RND/liz

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen