• Startseite
  • Medien & TV
  • “Höhle der Löwen”: Veganer Nagellack von "gitti" überzeugt alle Löwen - Warum platzte der Deal?

“Höhle der Löwen”: Deal mit Nagellack-Gründerin platzt nach der Aufzeichnung

  • Von dem veganen Nagellack “Gitti” sind alle Investoren der TV-Show “Höhle der Löwen” am Montagabend begeistert.
  • Am Ende bekommen Judith Williams und Dagmar Wöhrl den Zuschlag.
  • Doch nach der Aufzeichnung kommt der Deal nicht zustande, weil die Gründerin nachverhandeln wollte.
Anzeige
Anzeige

Die Gründershow “Höhle der Löwen” lief am Montagabend wieder im TV – und der Hit der aktuellen Folge war der Nagellack “Gitti”. Doch der Deal mit Löwin Judith Williams kam gar nicht zustande, wie nun bekannt wurde.

Als Gründerin Jennifer Baum-Minkus ihr Produkt vorstellte, waren alle Investoren begeistert: eine vegane Nagelfarbe, die ohne Tierversuche hergestellt wird, nicht nach Lack riecht und ohne gesundheitsgefährdende Inhaltsstoffe auskommt. Alle Löwen wollten in die Gründerin Jennifer Baum-Minkus und ihr Produkt investieren – sogar Unternehmer Carsten Maschmeyer, der mit Kosmetikfirmen wenig zu tun hat. “Das gab’s noch nie, dass alle fünf Löwen bieten”, sagte Maschmeyer in der Show.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Zuschlag für Williams und Wöhrl

Anzeige

Am Ende bekam Judith Williams den Zuschlag – für 300.000 Euro. Auch Dagmar Wöhrl beteiligte sich mit 50.000 Euro und sollte Juniorpartnerin werden. Doch aus dem Deal wurde nichts, wie der “Stern” nun berichtet. “Nach regem Austausch mit Judith Williams ist dieser Deal mit ihr aus den unterschiedlichsten Gründen nicht zustande gekommen. Aus diesem Grund ist dann leider auch der Gesamtdeal, bei dem auch Dagmar Wöhrl beteiligt gewesen wäre, nicht umgesetzt worden”, sagte Baum-Minkus der Nachrichtenseite.

Investorin Williams bestätigte dem Magazin ebenfalls, dass der Deal platzte. So wollte die Gründerin nach der Sendung weiter verhandeln: “Nach unserem Deal vor der Kamera wollte die Gründerin Jenni Baum-Minkus bei den anschließenden Gesprächen eine vielfach höhere Bewertung durchsetzen.” Das sei absolut legitim, aber Williams und ihr Team hätten sich dagegen entschieden.

RND/am

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen