• Startseite
  • Medien & TV
  • „Höhle der Löwen“ International: Das sind die weltweit erfolgreichsten Produkte

„Höhle der Löwen“-Ableger: Diese Produkte sind in anderen Ländern ein Erfolg

  • Immer wieder begeistern innovative Erfindungen von Start-ups die TV-Zuschauer von „Die Höhle der Löwen“.
  • Doch auch in anderen Ländern ist die Gründershow ein echter Erfolg.
  • Wir blicken auf die erfolgreichsten Produkte aus aller Welt.
Anzeige
Anzeige

Woche für Woche betreten Start-up-Gründer in der gleichnamigen Vox-Show die sprichwörtliche „Höhle der Löwen“, um Unternehmerinnen und Unternehmern wie Carsten Maschmeyer, Judith Williams oder Ralf Dümmel als Investoren für ihre Erfindungen, Businessideen oder Visionen zu gewinnen. In diesem Jahr ist die Gründershow in die neunte Staffel gegangen – und von einknickenden Einschaltquoten ist weit und breit nichts zu sehen.

Ganz im Gegenteil: „Die Höhle der Löwen“ ist ein Format, das nicht nur hierzulande couragierten Selbstständigen als Sprungbrett in Richtung Erfolg dient. Denn auch in anderen Ländern begeben junge Gründer sich auf der Suche nach einem Investor vor laufenden Kameras in den Pitch ihres Lebens. In „Die Höhle der Löwen“ treten dabei übrigens lediglich die Gründer aus Deutschland. Stellen etwa im Vereinigten Königreich und in Kanada engagierte Gründer ihre Geschäftsideen in der Show „Dragon’s Den“ vor, wagen sich in den USA und Australien die Jungunternehmer in den „Shark Tank“. Einen ganz anderen Weg verfolgt unser Nachbarland Österreich: Dort gehen die Jungunternehmer in der Show „2 Minuten 2 Millionen“ in den Pitch.

Ob „Shark Tank“, „Dragon’s Den“ oder „Die Höhle der Löwen“, eines haben alle Shows gemein: Sie bringen Innovationen hervor, die sich millionenfach verkaufen. Wir werfen einen Blick auf einige Topprodukte der Gründershows.

Deutschland

Anzeige

Pony Puffin

Für die eine oder den einen ist es ein Gummistöpsel, für die andere oder den anderen das ideale Helferlein, um einen perfekt sitzenden Pferdeschwanz zu binden: der Pony Puffin. Die Frisurenhilfe gilt auch Jahre nach seinem Launch als eines der bekanntesten Produkte aus „Die Höhle der Löwen“, das es in nahezu jeder Drogerie zu kaufen gibt.

Anzeige

Ankerkraut

2016 traten die Gewürzmischungen von Ankerkraut in das Leben der „Löwen“ – und damit in zahlreiche Küchen des Landes. Denn die vom Ehepaar Anne und Stefan Lemcke entwickelten Gewürzmischungen kommen ganz ohne Geschmacksverstärker aus. Natur pur zahlt sich eben aus – und somit gehört Ankerkraut zu den bekanntesten Deals aus „Die Höhle der Löwen“.

Veluvia

Nahrungsergänzungsmittel nehmen einen immer größer werdenden Teil auf dem Lebensmittelmarkt ein – und auch den „Löwen“ schmeckten die Veluvia-Green-Kapseln. Das überzeugende Argument, das den Deal im Jahr 2017 perfekt machte? Die Einnahme nur einer Kapsel täglich kann eine Tagesportion an Obst und Gemüse ersetzen, sodass das Superfoodprodukt ausreichend Energie am Tag bietet.

Vereinigtes Königreich

Anzeige

Skinny Tan

Inzwischen ist Skinny Tan weltweit ein absoluter Erfolgsgarant – und bereits 2013 verdrehte die Selbstbräunungslotion allen „Drachen“ der britischen Gründershow den Kopf. Erstmals gelauncht wurde das Wunderserum übrigens in Australien.

Magic Whiteboard

2008 sollte ein Bürobedarfartikel „Dragon’s Den“-Geschichte schreiben. Denn das Ehepaar Neil und Laura Westwood stellte in der Show ein tragbares Whiteboard auf einer Rolle vor, das sich an verschiedenen Oberflächen befestigen lässt. Was im ersten Moment unspektakulär klingen mag, sollte sich für die Gründer auszahlen – und zwar wortwörtlich. Denn das „Magic Whiteboard“ ist so erfolgreich, dass das Ehepaar seine in der Show an die Investoren abgegebenen Anteile inzwischen wieder zurückkaufen konnte.

Kanada

Steeped Tea

Anzeige

It‘s teatime – zumindest in der kanadischen Gründershow „Dragon‘s Den“. Dort stellten 2014 Hatem und Tonia Jahshan ihr Konzept für den Verkauf von Teesets an Berater vor. In ihrer Heimat feierten sie mit ihrem Businessplan bereits Erfolge – dank der „Drachen“ konnten sie auch den US-Markt im Sturm erobern und ihren Umsatz um das Zehnfache steigern.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Dig it Handwear

Wer Gartenarbeit betreibt, kennt das Dilemma: die eben noch sauber manikürten Finger sind komplett verschmutzt. Aus dieser Not machten die beiden Freundinnen Wendy und Claudia aus Toronto eine Tugend und erfanden kurzerhand einen Handschuh, der eben jenes Problem der Vergangenheit angehören lässt. Mit Erfolg: Bis heute gehört der Handschuhdeal zu einem der größten Erfolge des kanadischen Formats.

USA

Scrub Daddy

Schon einmal von einem Schwamm gehört, der gewissermaßen Zauberkräfte hat? Denn im warmen Wasser verhält sich der Scrub Daddy wie ein normaler Schwamm, in kaltem Wasser wird er jedoch hart und kann durch diese Beschaffenheit auch hartnäckige Flecken lösen. Genau diese Innovation wurde den Unternehmern im US-amerikanischen Format „Shark Tank“ vorgestellt. Mit Erfolg: Der ergonomische Küchenschwamm im Smileylook brachte nicht nur die Gründer, sondern auch die Investoren zum Lachen.

Squatty Potty

Vor allem Menschen mit Verstopfungsproblemen kennen das Dilemma: Um den Darm zu entleeren, eignet sich die normale Sitzposition auf der Toilette nur bedingt. Diese Zeiten gehören der Vergangenheit an – dem Squatty Potty sei dank. Der Toilettenschemel bringt den Körper in eine perfekte Position für den Toilettengang – sehr zur Freude für die Erfinder des Produkts.

Australien

Breathometer

In der fünften Staffel von „Shark Tank“ schrieb Charles Michael, Gründer von Breathometer, Geschichte, als er alle fünf Haie dazu brachte, in sein Unternehmen zu investieren. Das von ihm erfundene Atemalkoholmessgerät wird nämlich an ein Smartphone angeschlossen und nutzt einen Sensor, um den Blutalkoholspiegel zu messen.

Tipsy Elves

Es waren einmal zwei Collegeabsolventen, die ein Unternehmen für hässliche Weihnachtspullover gründeten und dieses Modell bei „Shark Tank“ vorstellten. Mit Erfolg: Die Pullover, die laut der beiden Gründer von betrunkenen Elfen hergestellt werden, haben die Bekleidungsbranche im Sturm erobert. Dass es inzwischen schon längst nicht mehr nur um Weihnachtsmode geht, sollte niemanden wundern.

Österreich

Meine Wolke

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema – auch in Österreich. Vor allem im Damenhygienesegment gibt es diesbezüglich noch viel zu tun. Grund genug für die Gründerinnen von Meine Wolke, eine Slipeinlage zu erfinden, die über 300 Wegwerfeinlagen ersetzt. Sie besteht aus zertifizierter Biobaumwolle, ist superweich, flexibel, anschmiegsam und bei 40 Grad waschbar – ganz ohne Plastik, Chemikalien und Weichmacher. Kein Wunder, dass dieses Produkt einer der großen Gewinner des Österreich-Formats „2 Minuten 2 Millionen“ ist.

Pizzastein

Zugegeben, ein Pizzastein mag per se keine neue Erfindung sein, doch mit diesem Exemplar, das in der österreichischen Gründershow vorgestellt wurde, wird der Pizzagenuss auf ein neues Level gehoben. Das bestätigten nicht nur die Investoren, sondern auch die zahlreichen Käufer des kulinarischen Erfolgsproduktes.

RND/liz

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen