„His Dark Materials“ kommt zurück – ein ABC zur Fantasyserie

  • Philip Pullmans „His Dark Materials“-Geschichten sind tiefschürfend und voll von überbordender Fantasie.
  • Am 21. Dezember soll die zweite Staffel der Abenteuer um Lyra Belacqua, die an den Nordpol zog, um entführte Kinder zu retten, starten – in England geht es bereits am Sonntag los.
  • Damit Sie in der Serienwelt der Panzerbären, Hexen und Aeronauten klarkommen, haben wir hier ein kleines ABC zur Serie zusammengestellt.
|
Anzeige
Anzeige

Panzerbären, Hexen und Menschenseelen in Tiergestalt – das Multiversum von Philip Pullmans „His Dark Materials“-Romanen ist voller Wunder und Gefahren. Im Vorjahr bezauberte die erste Staffel der HBO/BBC-Serie die Fantasyfans bei Sky. Bald geht es weiter mit der Saga um Lyra Belacqua, die zum Nordpol zog, um entführte Kinder vor dem Zugriff von Kirche und Wissenschaft zu retten. Hier kommt alles, was man wissen muss, um einzusteigen.

Alethiometer: ein Wahrheitsfinde-Apparat, der äußerst schwer zu bedienen ist und dessen Auskünfte äußerst schwer zu verstehen sind – wird auch „Der Goldene Kompass“ genannt.

Anzeige

Byrnison, Iorek: Ein gefallener Panzerbjörn – das sind kriegerische Eisbären in Rüstungen, die im Königreich Svalbard im Norden leben. Er wird Lyra Belacquas brummiger Freund, mit ihrer Hilfe befreit er sich vom Sklavenjoch und erobert sein Königreich zurück.

Coulter, Marisa: mondäne Dame, tödlich durchsetzungskräftig und dem zwielichtigen Magisterium, quasi der Kirche von Lyra Belacquas Welt, verpflichtet.

Dæmonen: in Lyras Welt des Menschen Seele in (zunächst wechselnder, später fester) Tiergestalt. Stirbt der Mensch, zerfällt sein „Dæmon” zu Staub. Hat der Mensch einen Delfin als „Dæmon“, wird er am besten Seemann. Markantester „Dæmon” bei Pullman: Mrs. Coulters Goldener Affe.

Faa, John: König der Westlichen Gypter, einer sintiähnlichen Gemeinschaft. Er will mit seinen Leuten die in London verschwundenen Kinder retten – viele davon stammten aus den Reihen der Gypter – und bringt Lyra mit seinem Schiff in den Norden, wo schlimme Experimente mit den Entführten stattfinden.

Anzeige

Gobbler: Kinderräuber, die auch Lyras besten Freund Roger entführen.

Hexen: schöne Frauen, große Kriegerinnen, die in Philip Pullmans Multiversum auf Wolkenkieferzweigen reiten. Menschenmänner verlieben sich schnell in sie, obzwar sie dies tunlichst vermeiden sollten. Denn während Menschen im Nu verblühen, bleiben Hexen Hunderte von Jahren jung und attraktiv.

Anzeige

Interzision: Eine grauenhafte Exekutionsprozedur, verübt an den geraubten Kindern in der Nordpolstation Bolvangar, um die Seelen von den Körpern zu trennen und so eine Energie zu erzeugen, mit deren Hilfe Portale zwischen den Welten geöffnet werden können.

Jordan College: ältestes College im Oxford von Lyras Welt. Hier beginnt Lyras Geschichte. Im wirklichen Oxford existiert kein College dieses Namens.

Klippenalpe: flugfähige, futterneidische Fleischfresser. Geringe Intelligenz, schmaler Wortschatz, sehr, sehr angriffslustig.

Lord Asriel: offiziell Lyras Onkel, in Wahrheit steht er ihr aber näher. Ein skrupelloser Wissenschaftler, Weltenstürmer, Gottesstürzer.

Magisterium: Lyras Welt wird von dieser religiös-faschistoiden Organisation beherrscht.

Nordlicht: Durchs Licht der Aurora borealis sieht Lord Asriel die Schemen einer fremden Stadt. Hier vermutet er eine Weltenscheide.

Oblationsbehörde: Eine kirchliche Institution, die Schreckliches mit Kindern anstellt, um den „guten Menschen“ zu schaffen.

Pantalaimon: der mutige, gestaltwandlerische Dæmon von Lyra, der ihr stets zu Besonnenheit rät.

Roger: Lyras bester Freund in Oxford. Er wird von den Gobblern gekidnappt; um ihn zu retten, beginnt Lyra ihre letztlich weltverändernde Reise.

Anzeige

Staub: auch Dunkle Materie (davon kommt der Name der Romanreihe – „His Dark Materials“). Es handelt sich nicht um das graue Zeugs, das im Haus mit dem Swiffer entfernt wird, sondern um Teilchen, die sich um Menschen ab deren Pubertät versammeln. Staub ist ein intelligentes Phänomen mit Bewusstsein, in dem die Kirche den Ursprung der Sünde sieht, das aber letztlich alles Sein zusammenhält.

Trollesund: die Stadt, in der Lyra, Lorek und Lee Scoresby ein Team werden. Letzterer ist Aeronaut aus Texas, ihn hatte man sich vor der Verfilmung von „Der Goldene Kompass“ (2007) mit Sam Elliott immer ein wenig vorgestellt wie Han Solo im „Krieg der Sterne“. Der Serien-Lee (Lin-Manuel Miranda) erfüllt Leservorstellungen deutlich besser.

Viele-Welten-Modell: Es gibt in Philip Pullmans „His Dark Materials“-Saga unzählige Welten, einige ähneln der unseren, andere sind völlig anders geartet. Lord Asriel findet im Polarlicht eine Durchbruchsmöglichkeit. Zu einem hohen Preis.

Zeppeline: Luftschiffe sind in Lyras Welt gigantisch und von großer Eleganz. Werden gern für weite Reisen genutzt, da es keine Autos gibt.

Zweite Staffel in Deutschland im Dezember

So, jetzt sind Sie fit für das, was kommt. Natürlich empfiehlt es sich trotzdem, die erste Staffel vorher durchzubingen. Am 16. November läuft dann die Fortsetzung der Geschichte um die mutige Lyra Bel­acqua (Dafne Keen, Bild) in den USA an, bereits am 8. November geht es in England weiter. Der Deutschlandtermin für die zweite Staffel ist später, wie der Sender Sky am Mittwoch (4. November) mitteilte, müssen Fantasyfans hierzulande noch bis 21. Dezember warten.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Bleibt zu hoffen, dass – anders als bei der Kinoverfilmung von 2007 (mit Daniel Craig und Nicole Kidman) – diesmal bis zum Ende der Saga verfilmt wird. Wollen Sie Helden kennenlernen, deren Seelen in Tiergestalt neben ihnen wandern? In deren Paralleluniversum es London, New York, Hannover – aber kein Fernsehen, keine Bundeskanzlerinnen und Automobile gibt? Hier ist eine Serie, an deren Höhepunkt Millionen Welten am Abgrund stehen. Und selbst Gott kann da nicht helfen. Er rutscht aus einer Himmelskutsche, ein greiser Herr mit gewaltigen Flügeln, und verlischt ganz einfach.

Zum Lesen und Sehen:

Philip Pullman: „Der Goldene Kompass“ (wie Lyra ihren Freund Roger retten möchte und ein Tor in eine andere Welt gerissen wird). Carlsen, 444 Seiten, 21 Euro.

Philip Pullman: „Das Magische Messer“ (mit diesem Ding kann man Fenster in andere Welten schneiden). Carlsen, 365 Seiten, 20,50 Euro.

Philip Pullman: „Das Bernstein-Teleskop“ (Lyra und Will befreien die Toten). Carlsen, 593 Seiten, 22 Euro.

Philip Pullman: „Über den wilden Fluss“ (Die Vorgeschichte zur Trilogie). Carlsen, 560 Seiten, 24 Euro

Philip Pullman: „Ans andere Ende der Welt“ (Lyra, wie sie als 20-Jährige so drauf ist). Carlsen, 752 Seiten, 27 Euro

Die ursprüngliche Trilogie gibt es auch als Taschenbücher im „His Dark Materials“-Schuber: Carlsen, 19,95 Euro.

Die Hörbuchtrilogie wurde von Rufus Beck eingelesen: Hörverlag, 38 CDs.

Die erste Staffel von „His Dark Materials“ sowie der Kinofilm „Der Goldene Kompass“ sind auf DVD und BluRay bei Warner erschienen

Die zweite Staffel von „His Dark Materials“ startet am 21. Dezember bei Sky Atlantic oder als Stream bei Sky Ticket und Sky Q


  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen