HBO produziert Doku über #MeToo und Harvey Weinstein

  • Der US-Fernsehsender HBO hat eine Dokumentation über den Filmmogul Harvey Weinstein und die #MeToo-Bewegung gedreht.
  • Dafür wird das Buch „Catch and Kill“ des Journalisten Ronan Farrow verfilmt, der die Taten von Weinstein mit aufdeckte.
  • Die erste Folge erscheint bereits am 12. Juli im US-amerikanischen Fernsehen.
Anzeige
Anzeige

Vor mehr als drei Jahren haben die Zeitung „New York Times“ und das Magazin „New Yorker“ ihre investigativen Recherchen über den Filmproduzenten Harvey Weinstein veröffentlicht. Einer der Journalisten, der monatelang über die Belästigungsvorwürfe gegen Weinstein recherchierte, war der „New Yorker“-Reporter Ronan Farrow.

Erste Folge erscheint am 12. Juli

Farrow schrieb über seine Recherchen das Buch „Catch and Kill“, das nun von dem Fernsehsender HBO in Form einer Dokumentation verfilmt wurde, berichtet „The Hollywood Reporter“. Der Film heißt „Catch and Kill: The Podcast Tapes“ und stellt unter anderem Farrows Interviews mit Whistleblowern, Journalistinnen und Journalisten sowie Privatdetektiven nach. Die erste Folge soll bereits am 12. Juli im US-amerikanischen Fernsehen erscheinen.

Anzeige
Crime Time Welche Filme und Serien dürfen Krimi-Fans nicht verpassen? Mit unserem Newsletter Crime Time sind Sie uptodate. Gleich kostenlos abonnieren und alle zwei Wochen eine neue Ausgabe lesen.

Weiterer Film in Planung

Das Hollywoodstudio Universal Pictures hingegen plant eine Verfilmung der „New York Times“-Recherchen. Die Zeitung und der „New Yorker“ hatten nahezu zeitgleich über unterschiedliche Vorwürfe gegen Weinstein berichtet.

Die deutsche Filmemacherin Maria Schrader (55, „Unorthodox“) soll den Film drehen. Das Projekt heißt „She Said“ und basiert auf dem Buch der „New York Times“-Reporterinnen Jodi Kantor und Megan Twohey. Der Film soll erzählen, wie die Reporterinnen die Vorwürfe gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein 2017 ans Licht gebracht hatten.

Carey Mulligan (36, „Promising Young Woman“) und Zoe Kazan (37, „The Big Sick“) sollen im geplanten Film die beiden Reporterinnen spielen. Die Journalistinnen und Farrow hatten 2018 den Pulitzer-Preis für ihre Enthüllung des Weinstein-Skandals gewonnen.

RND/am/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen