• Startseite
  • Medien & TV
  • „Harry Potter“-Special mit peinlichem Fehler: Emma Watson mit Emma Roberts verwechselt

Peinlicher Fehler im „Harry Potter“-Special: Emma Watson mit Emma Roberts verwechselt

  • In „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ blicken Daniel Radcliffe und Co. auf die beliebte Filmreihe zurück.
  • Bei der Produktion hat sich allerdings ein peinlicher Fehler eingeschlichen.
  • So wird in einer Szene ein vermeintliches Kinderfoto von Emma Watson gezeigt, auf dem jedoch jemand völlig anderes zu sehen ist.
Anzeige
Anzeige

London. In „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ treffen sich die Stars der beliebten „Harry Potter“-Filme, um sich gemeinsam an ihre Zeit vor der Kamera zu erinnern. Das Special mit Emma Watson, Daniel Radcliffe, Rupert Grint und anderen Darstellerinnen und Darstellern ist in Deutschland bei Sky zu sehen.

Jetzt stellt sich allerdings heraus: Die Sendung beinhaltet einen ziemlich peinlichen Fehler. Mitunter wird in dem Special Behind-the-scenes-Material gezeigt, aber auch Archivaufnahmen der Darsteller. Und in einer Szene zeigen die Produzenten ein vermeintliches Kinderfoto von Emma Watson, die in allen „Harry Potter“-Teilen die Figur Hermine Granger spielt.

Das Problem: Auf dem Bild ist gar nicht die junge Emma Watson zu sehen – sondern ihre Kollegin Emma Roberts.

Anzeige

Produzenten entschuldigen sich

Anzeige

Bei Fans blieb der Fehler nicht lange unbemerkt – sie machten die Produzenten in den sozialen Netzwerken auf den Fauxpas aufmerksam. Eine Userin postete etwa auf Twitter den Ausschnitt zusammen mit dem Originalfoto von Emma Roberts Instagram-Account.

Anzeige

Die Produzenten des „Harry Potter“-Specials haben sich inzwischen für ihren Fehler entschuldigt. In einer Stellungnahme, die unter anderem das US-Magazin „Entertainment Weekly“ veröffentlichte, kündigten sie eine Korrektur an.

Das Stream-Team Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. ‒ jeden Monat neu.

„Gut aufgepasst, ‚Harry Potter‘-Fans. Ihr habt uns auf einen Bearbeitungsfehler durch ein falsch beschriftetes Foto aufmerksam gemacht. Eine neue Version wird in Kürze veröffentlicht“, heißt es in dem Statement.

RND/msc

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen