Erstmals mit Glatze in Öffentlichkeit: „GNTM”-Kandidatin Julia hat keine Haare

  • Am 30. Januar startet die 15. Staffel von „Germany's Next Topmodel“.
  • Als Teilnehmerin ist auch Julia F. dabei – die die 20-Jährige leidet unter einer Autoimmunkrankheit, die Haarausfall verursacht.
  • Vor dem Staffelbeginn spricht sie über ihren Umgang mit der Krankheit.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Eigentlich geht Julia F. nur mit einer ihrer sieben Perücken aus dem Haus. Denn die 20-jährige Schweinfurterin kämpft seit ihrer Kindheit mit der Autoimmunkrankheit Alopecia. Das heißt: Sie hat keinen Haarwuchs. „Man kann es sich so vorstellen, dass das Immunsystem permanent gegen die Haare ankämpft“, sagt die „GNTM“-Kandidatin vor der neuen Staffel.

Wenn ab dem 30. Januar die 15. Staffel von „Germany's Next Topmodel“ beginnt, bedeutet das einen großen Schritt für Julia. „Ich habe schon Bilder ohne Perücke gepostet, aber öffentlich habe ich mich noch nicht so gezeigt“, sagt sie. "Bei ‚GNTM‘ ist es das erste Mal. Das gibt mir Mut, auch daheim ohne Perücke herumzulaufen.“ Mit der Zeit hat die 20-Jährige gelernt, mit Alopecia umzugehen: „Anfangs war es natürlich schwierig. Ich war zehn Jahre alt, und wir wussten am Anfang nicht, was es ist und was mit mir passiert.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Julias Freund hat sie noch nicht ohne Perücke gesehen

Mittlerweile komme sie gut mit der Autoimmunkrankheit klar: „Ich liebe es, meine Haarfarbe zu wechseln: von blond zu braun zu rosa.“ Seit kurzer Zeit hat Julia einen Freund. Ihm gegenüber hat sie sich bisher noch nicht ohne Perücke gezeigt. „Aber er möchte es die ganze Zeit und er gibt mir Halt. Aber es gab noch nicht den richtigen Moment“, sagt sie.

ZUM THEMA

RND/man

Anzeige