Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Halbfinale der Castingshow

Heidi Klum bietet Tochter Leni „GNTM“ an – die will „in drei Jahren“ übernehmen

Leni Klum könnte nach dem Willen ihrer Mama in Zukunft die Nachfolge bei „GNTM“ antreten. Titel: Germany’s Next Topmodel - by Heidi Klum; Staffel: 17; Folge: 16; Person: Leni Klum; Heidi Klum; Copyright: ProSieben/Sven Doornkaat; Fotograf: Sven Doornkaat; Bildredakteur: Susanne Karl-Metzger, Annika Deckert; Dateiname: 2446959.tif; Rechtehinweis: Germany's Next Topmodel - by Heidi Klum (c) ProSieben/Sven Doornkaat Dieses Bild darf bis eine Woche nach Ausstrahlung honorarfrei fuer redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankuendigung verwendet werden. Spaetere Veroeffentlichungen sind nur nach Ruecksprache und ausdruecklicher Genehmigung der Seven.One Entertainment Group GmbH moeglich. Nicht fuer EPG! Verwendung nur mit vollstaendigem Copyrightvermerk. Das Foto darf nicht veraendert, bearbeitet und nur im Ganzen verwendet werden. Es darf nicht archiviert werden. Es darf nicht an Dritte weitergeleitet werden. Aneinanderreihung/Zusammenlegung/Kopplung von Bildern zum Zweck der Erstellung von Slide-Shows o.ä. nicht gestattet; Verbindung/Einfügen/Anfügen von Werbung nicht gestattet. Bei Fragen: foto@seven.one Voraussetzung fuer die Verwendung dieser Programmdaten ist die Zustimmung zu den Allgemeinen Geschaeftsbedingungen der Presselounges der Sender der Seven.One Entertainment Group GmbH.

Wenn Heidi Klum sogar die Familie mit zur Arbeit bringt, wird es wirklich ernst bei „Germany’s Next Topmodel“: Heidis Tochter Leni entscheidet im Halbfinale als Gastjurorin mit darüber, welche der verbliebenen sechs Kandidatinnen ins große Finale am 26. Mai (live um 20.15 Uhr bei Pro Sieben) einzieht. Die 17-Jährige modelt selbst erst seit einem Jahr und sagt: „Ich kann mich sehr gut in die Models hineinversetzen. Es ist ihr erstes Jahr voller Castings und erster Eindrücke. Da musste ich auch durch. Es kann sehr stressig sein, aber macht auch sehr viel Spaß.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Stressig wird es direkt beim Fotoshooting mit Kristian Schuller. Auf dem Dach eines Hochhauses müssen Anita, Luca, Noëlla, Lieselotte, Martina und Lou-Anne auf einer wackligen Schwingstange in schwindel­erregender Höhe vor und zurück wippen – noch dazu mit bauschigen Kleidern, die aussehen, als hätte man drei Daunendecken zusammengenäht. Anita: „Hilfe! Ich habe ein bisschen Panik, aber fürs Finale tut man alles.“ Lieselotte macht sich da schon mehr Sorgen: „Ich habe große Bedenken, ob ich mich da oben halten kann. Fünf Bandscheiben sind ja fixiert bei mir – aber vielleicht ist das ja ein Vorteil?“

Heidi Klum ist ratlos: „Wie bewertet man das?“

Während Anita, Luca, Lou-Anne und Martina sich voll in die Aufgabe reinhängen, läuft es bei Noëlla und Lieselotte weniger gut. Das Problem: Beide leiden unter Höhenangst. Während die 25-Jährige sich nur vorsichtig hin- und herbewegt, erstarrt Lieselotte geradezu auf der Stange. Das entgeht auch Heidi Klum nicht. „Sie schwingt gar nicht“, sagt die 48-Jährige zu Tochter Leni. Fotograf Kristian Schuller hat Mitleid mit der 66-Jährigen und verspricht ihr: „Ich beeile mich, nur 30 Sekunden, und dann kannst du wieder runter.“ Nach Lieselottes Performance mit Hilfestellung hat Klum Bedenken: „Wie bewertet man das? Die anderen haben echt viel mehr gemacht.“ Kristian Schuller: „Die anderen haben aber auch keine Schrauben im Rücken.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der letzte Walk vorm Finale ist besonders herausfordernd: Die Kandidatinnen müssen mit brennenden Reifröcken heil und elegant über den Catwalk laufen. Lieselotte: „Pyrotechnik direkt am Körper, Wahnsinn!“ Leni Klum weiß, wie es geht: „Unten ist es heiß, und oben muss man cool bleiben.“ Ein auf die Haut aufgetragenes Gel soll vor Verbrennungen schützen. Heidi freut sich: „Heute geht es um die Wurst!“ Als ihre Tochter sie fragend anguckt, erklärt sie ihr das deutsche Sprichwort.

„Von Sekunde eins an verliebt in dich“

Während Luca vor dem Walk noch „todesnervös“ ist, sind Heidi und Leni Klum voll von ihrer Performance überzeugt – mehr noch: „Schon am allerersten Tag bist du mir aufgefallen“, lobt Heidi Klum die 20-Jährige. Dennoch habe sie auch Durchhänger in den 16 Wochen bis jetzt gehabt. Und dann sagt Klum den gefürchteten Satz „Liebe Luca, leider habe ich heute kein Foto für dich“. Als Luca schon umdrehen will, wedelt Leni mit einem Bild: „Aber ICH habe ein Foto für dich!“ Mutter und Tochter grinsen sich an. Luca muss sich fangen: „Ich kann es nicht glauben! Ich bin gerade echt fertig mit den Nerven.“

Als Letztes müssen Noëlla und Lieselotte vor Heidi und Leni Klum treten. Heidi lobt die 25-Jährige: „Ich denke, du bist hier über dich selbst hinausgewachsen“, zudem habe sie die meisten Jobs der Staffel bekommen. Dann wendet sie sich an Lieselotte: „Dass wir beide eine besondere Verbindung haben, war sehr schnell klar. Ich war auch von Sekunde eins an verliebt in dich“, lobt sie die 66-Jährige. Sie habe als ältestes Model eines „GNTM“-Halbfinales „jetzt schon Geschichte geschrieben“, gratuliert Heidi Klum.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dann wird sie ernst: „Ich war sehr oft nicht sicher, ob du überhaupt weißt, was es bedeutet, ein Model zu sein. Es hat häufig die Eleganz gefehlt, die ein Topmodel ausmacht.“ Sie habe von Anfang an gesagt, dass sie fair sein möchte. „Und es gibt eine Disziplin, in der du leider nicht überzeugt hast, Lieselotte, und das sind die Jobs. Ich muss fair bleiben. Ich habe heute leider kein Foto für dich.“ Die 66-Jährige nickt und hat Tränen in den Augen: „Vielen Dank, dass ich dich kennenlernen durfte, Heidi“, sagt sie gerührt. Und auch die 48-Jährige wird zum Abschied noch einmal ganz emotional: „Ich hoffe, du wirst diese Zeit mit mir nie vergessen!“

Da wäre nur noch eine Frage zu klären: „Wann übernimmst du den Job?“, fragt Heidi Klum ihre Tochter Leni. Gemeint ist nicht weniger als die Moderation von „GNTM“. Leni strahlt: „In drei Jahren, wenn ich 20 bin!“ Heidi Klum lächelt, schiebt aber noch eine mütterliche Ermahnung hinterher: „Bis dahin könntest du auch noch ein bisschen besser Deutsch lernen, oder?“

RND/Teleschau

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter.

Mehr aus Medien

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.