Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Get Away“

Streamer hinter Gittern: MontanaBlack mit neuer Escape-Show bei Joyn

MontanaBlack bekommt seine eigene Show bei Joyn.

MontanaBlack bekommt seine eigene Show bei Joyn.

Marcel Eris, besser bekannt als MontanaBlack, zählt zu Deutschlands erfolgreichsten Gaming-Streamern - trotz (oder gerade wegen) mitunter kontroverser Auftritte, die ihm Negativ-Schlagzeilen und mehrere Sendeverbote einbrachten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Über 4,7 Millionen User folgen dem 34-Jährigen aus Buxtehude allein auf der zu Amazon gehörenden Streaming-Plattform Twitch, sein (kaum mehr befeuerter) YouTube-Kanal zählt über 2,9 Millionen Abonnenten, bei Instagram knackte er die 3,5-Millionen-Marke. Zwei Biografien, die seinen Aufstieg vom Junkie zum YouTube-Star und weiter zum Millionär beschreiben, gibt es schon. Ebenso eine eigene Klamotten-Linie, mit seinem Namen gebrandete PC-Hardware und ein eigenes Mobile-Game. In der Garage stehen schnelle Autos, in seinem Gaming-Room bunkert er wertvolle Sammler-Schmuckstücke.

Das Stream-Team

Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. – jeden Monat neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ausbruch aus dem Streamer-Knast

Nun wagt MontanaBlack den nächsten Schritt: Am 11. Dezember läuft bei Joyn ab 18 Uhr die Live-Escape-Show „Get Away“. Eris fungiert zusammen mit Pro-Sieben-Moderator Steven Gätjen als Gastgeber - und Komplize, der nicht minder bekannten Creator-Kollegen und -Kolleginnen wie Trymacs (3,2 Millionen Abos, Twitch), Knossi (2,1 Millionen Abos, Twitch), Kayla Shyx (726.000 Abos, Youtube) und EliasN97 (1,3 Millionen Abos, Twitch) bei ihren Ausbruchsversuchen aus einem stillgelegten Knast helfen soll. Um es in die Freiheit zu schaffen, müssen diese laut Joyn zahlreiche, abwechslungsreiche Einzel- und Teamchallenges bestehen, „bevor sie im Finale auf eine besonders überraschende Herausforderung stoßen“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für Joyn ist es bereits die dritte Show, für die man zahlreiche Streaming-Stars mit enormer Reichweite gewinnen konnte: Am 6. Oktober schickte man im Rahmen von „Stream & Scream“ zahlreiche Content-Creators in einen Horrorpark, im Sommer bat Jens Knossalla, besser bekannt als „Knossi“, in ein Märchen-Königreich.

RND/Teleschau

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken