“Funky looking”: Darsteller für “Herr der Ringe”-Serie gesucht

  • Im Juli gehen die unterbrochenen Vorbereitungen für Amazons “Herr der Ringe”-Serie weiter.
  • Eine Agentur sucht nun Darsteller mit besonderem Äußeren, um die Fantasywelt zu bebildern, die 2021 streambar sein soll.
  • Gesucht werden Menschen mit dürren Gliedmaßen oder schweren Aknenarben. Spaßvögel schlugen auf dem Facebook-Post ihre Freunde vor.
Anzeige
Anzeige

In Peter Jacksons monumentaler Fantasytrilogie “Der Herr der Ringe” sahen viele Wesen “funky” aus: Orks, Uruk-Hai und diverse Trollvarianten vorneweg. Die zartgliedrigen Elben hatten spitze Ohren, die Hobbits im Auenland hatten wollige Füße, die Zwerge von Gimlis Schlag waren stämmig, bärtig und knollnasig. Eine neuseeländische Talentagentur sucht nun Leute mit markantem Äußeren.

Gesucht werden große Augen und hagere Gesichter

Die künftigen Bewerber sollen in der groß budgetierten “Herr der Ringe”-Serie mitwirken. “Funky looking” wird die Anfrage aus Auckland euphemistisch umschrieben, wobei “funky” sowohl mit “unkonventionell” als auch mit “irre” übersetzt werden kann. Was darunter zu verstehen ist, wird ausgeführt: lange, dürre Gliedmaßen, Aknenarben, markante Wangenknochen, Gesichtsfalten, fehlende Knochen, große Augen, hagere Gesichter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die Agentur, die die Nachfrage bei Facebook gepostet hat, sagte gegenüber dem “Guardian”, es sei ihr nicht erlaubt zu behaupten, dass sie Bewerber für die Tolkien-Serie aussuche, die 2021 bei Amazon Prime Video anlaufen soll. In einer früheren Version des Facebook-Posts sei sie laut “Guardian” aber als “führende Künstleragentur, die Talente für Amazons ‘Herr der Ringe‘ vorschlägt” bezeichnet worden. Der Post enthielt auch den Hashtag #Lordoftheringsonprime. Später sei die Erwähnung des Herrn der Ringe aus dem Post entfernt worden.

Anzeige

Die Vorbereitungen gehen im Juli weiter

Die Vorproduktion der Serie, für die schon jetzt eine zweite Staffel bewilligt ist, war im März durch die Corona-Pandemie unterbrochen worden, wie der “New Zealand Herald” berichtete. Im Juli soll es nun weitergehen.

Anzeige

Nicht zum ersten Mal seien laut “Guardian” ungewöhnliche Schauspieler für die Tolkien-Adaption gesucht worden. Im Oktober des Vorjahres wurde nach ungewöhnlich großen (über 1,95 Meter) und ungewöhnlich kleinen (unter 1,5 Meter) Schauspielern gefahndet. Erste Reaktionen auf den Post: Leute schlugen ihre Freunde vor – als Scherz. Die meisten erfüllten keine der Anforderungen der Agentur.

RND/big

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen