Florian Silbereisen reagiert gelassen auf „Traumschiff“-Kritik

  • Trotz guter Fernsehquoten gibt es auch Kritik am neuen „Traumschiff“-Kapitän Florian Silbereisen.
  • Die langjährige Chefhostess Heide Keller meint etwa, die Serie solle sich nicht unendlich verändern.
  • Silbereisen selbst reagiert gelassen auf die Kritik.
Anzeige
Anzeige

Seit Weihnachten ist Florian Silbereisen nicht mehr nur als Moderator und Schlagersänger im Fernsehen zu sehen, sondern auch als „Traumschiff“-Kapitän. Obwohl die ZDF-Serie am Neujahrsabend die meisten Zuschauer vor den Fernseher gezogen und damit sogar den „Tatort“ hinter sich gelassen hat, löst die Neubesetzung der Kapitänsrolle nicht bei allen Zuschauern Euphorie aus. So äußerte sich zum Beispiel Heide Keller, langjährige Chefhostess des „Traumschiffs“, kritisch. Sie ist der Meinung, man solle die Serie nicht unendlich verändern. Heide Keller war über 35 Jahre Teil der „Traumschiff“-Crew und ist vielleicht auch deshalb besonders skeptisch.

Florian Silbereisen reagiert gelassen auf die Kritiken. Zur „Bild“-Zeitung sagte der frischgebackene Kapitän: „Stürmische Zeiten mit Wellengang und Gegenwind bin ich ja in jeder Hinsicht gewohnt. Aber ich bin hart im Nehmen, und zum Glück bin ich bislang nicht seekrank geworden.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND