Nach DSDS-Coup: Florian Silbereisen bleibt weitere Jahre „Traumschiff“-Kapitän

  • Trotz seines neuen Jobs in der Jury von DSDS bleibt Florian Silbereisen dem ZDF erhalten.
  • Einem Medienbericht zufolge hat der 39-Jährige seinen Vertrag für „Das Traumschiff“ bis 2024 verlängert.
  • Dort spielt er seit 2019 den Kapitän Max Parger.
Anzeige
Anzeige

Ein voller Terminkalender scheint Florian Silbereisen nicht zu stören: Erst vergangene Woche wurde er als neuer Chefjuror der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ bestätigt. Nun verlängerte er eine bestehende Vereinbarung mit dem ZDF: Einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge hält der Schauspieler und Sänger der Reihe „Das Traumschiff“ bis mindestens 2024 die Treue. Der ursprüngliche Vertrag lief bis Ende 2021 und beinhaltete die noch zu drehenden Filme, die Weihnachten 2021 und Neujahr 2022 ausgestrahlt werden.

„Durch die vorzeitige Verlängerung möchte ich ganz deutlich machen: Ich bleibe dem ‚Traumschiff‘ selbstverständlich treu!“, bekräftigte Silbereisen gegenüber der „Bild“. „Ich bin dem ZDF-Team extrem dankbar, dass sie den Mut hatten, die traditionelle Serie ganz neu anzugehen.“ Auch in den kommenden Jahren soll sich einiges verändern, wie der 39-Jährige andeutete: „In den ersten Jahren als Kapitän ist schon so viel passiert – in den nächsten Jahren wird noch mehr passieren!“

Crime Time Welche Filme und Serien dürfen Krimi-Fans nicht verpassen? Mit unserem Newsletter Crime Time sind Sie uptodate. Gleich kostenlos abonnieren und alle zwei Wochen eine neue Ausgabe lesen.
Anzeige

So soll es 2022 neben den Folgen für die klassischen „Traumschiff“-Sendeplätze Weihnachten, Neujahr und Ostern erstmals noch eine vierte Folge „Das Traumschiff“ geben. Vorausgesetzt, Silbereisens Terminkalender lasse das zu.

Trotz Zuschauerkritik: ZDF hält an „Traumschiff“-Kapitän Silbereisen fest

Die vorzeitige Vertragsverlängerung kommt überraschend, hatte Silbereisen doch erst vor Kurzem seinen Vertrag bei RTL unterzeichnet. Als Nachfolger des langjährigen Chefjurors Dieter Bohlen soll der gebürtige Tiefenbacher in der 19. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ (Ausstrahlung voraussichtlich ab Januar 2022) einen familienfreundlicheren Stil etablieren. Ebenfalls neu in der Jury sind die niederländische Countrypopsängerin Ilse DeLange (The Common Linnets) sowie der Produzent und Songwriter Toby Gad.

Beim ZDF-„Traumschiff“ heuerte Silbereisen bereits 2019 an als Nachfolger von Schauspieler Sascha Hehn an – seither spielt er im 40 Jahre alten Unterhaltungsklassiker den Kapitän Max Parger. Dass kein Schauspieler, sondern der volkstümliche Unterhalter und Sänger die Rolle bekamt, sorgte in der Branche teils für Unmut. Die Einschaltquoten geben den ZDF-Verantwortlichen bisher recht, allerdings gab es zuletzt auch viel Kritik an allzu seichten Handlungssträngen, zuletzt etwa beim Osterspecial, Harald Schmidt sprach mit Blick auf die teils schauspielunerfahrene Crew von „gut frisierten Sprechpuppen“. Ein Jahr zuvor hatte Silbereisens Kostüm für Spott gesorgt: In voller Ledermontur war seine Figur durch die marokkanische Wüste gewandert.

RND/Teleschau

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen