Fans rätseln: Was ist der letzte Satz von Jan Fedder im Großstadtrevier?

  • Der Serienkommissar Dirk Matthies wird noch in der laufenden 33. Staffel aus dem Hamburger “Großstadtrevier” verabschiedet.
  • Doch was wird der letzte Satz von Jan Fedder in der Kultserie?
  • Daraus macht die ARD bis zur Ausstrahlung ein Geheimnis.
Anzeige
Anzeige

Inzwischen steht fest: Der verstorbene Schauspieler Jan Fedder wird noch in der laufenden 33. Staffel ausscheiden. Dazu wurde am Dienstag ein nachträglicher Drehtag anberaumt. Die neuen Szenen werden in die Folge 452 mit dem Titel “Absolute Anfänger” integriert, Ausstrahlungstermin ist am 4. Mai. Dabei spiele ein mysteriöser Brief eine Rolle, der die Kollegen völlig aus der Fassung bringt.

Zu sehen sein wird Fedder in der Folge freilich nicht mehr – seinen letzten Auftritt hat der Schauspieler, der in der Rolle des Dirk Matthies Kultstatus erlangte, in der Episode “Schlüsselmomente” am 23. März in der ARD. Darin observiert Dirk Matthies den Schweizer Urs Jäggi, der unter dem Verdacht steht, mithilfe von Charity-Turnieren im Beachvolleyball Kokain zu vertreiben.

Doch was ist der allerletzte Satz von Jan Fedder im “Großstadtrevier”? Das soll bis zur Ausstrahlung noch ein Geheimnis bleiben, teilte Das Erste auf Anfrage des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) mit. “Das möchten wir nicht verraten”, sagte der stellvertretende Pressesprecher Burchard Röver. Fans müssen sich also noch gedulden, bis diese letzte Frage beantwortet wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Video
Das bewegte Leben des Jan Fedder
0:54 min
Der Volksschauspieler Jan Fedder spielte sich als “Dirk Matthies” in die Herzen der Zuschauer. Am 30. Dezember 2019 verstarb der Schauspieler im Alter von 64 Jahren.

RND/seb/ros

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen