Ex-„Spiegel“-Chef Klaus Brinkbäumer zum MDR-Programmdirektor gewählt

  • Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat einen neuen Programmdirektor.
  • Der ehemalige „Spiegel“-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer wurde am Montag in sein neues Amt gewählt.
  • Der 53-Jährige tritt seinen Posten zum 15. Januar 2021 an.
Anzeige
Anzeige

Leipzig. Der frühere „Spiegel“-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer kommt zum Mitteldeutschen Rundfunk (MDR). Der Rundfunkrat des Senders wählte den 53-Jährigen am Montag zum neuen Programmdirektor in Leipzig. Das Gremium folgte damit einem Vorschlag von Intendantin Karola Wille. Zudem wurde ein zweiter Spitzenposten neu besetzt: Jana Brandt, bisherige Fernsehfilm-Chefin, übernimmt die Leitung der Programmdirektion in Halle. Die Wahl im Rundfunkrat war nicht öffentlich. Beide treten ihre Posten zum 15. Januar 2021 an.

Die Stelle in Leipzig wurde im Sommer überraschend frei, als bekannt wurde, dass der MDR und sein Leipziger Programmdirektor, Wolf-Dieter Jacobi, überraschend getrennte Wege gehen. Seine fünfjährige Amtszeit wäre regulär noch bis 2021 gelaufen. Die Leitung der Programmdirektion in Halle musste neu vergeben werden, weil die bisherige Amtsinhaberin Katja Wildermuth Intendantin des Bayerischen Rundfunks (BR) wird.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen