Eric Trump teilt Fake-Video über angeblichen Wahlbetrug

  • Eric Trump, der Sohn des US-Präsidenten Donald Trump, retweetet ein Video über einen angeblichen Wahlbetrug.
  • Dieses stellt sich laut Medienberichten als Fake heraus.
  • Doch zwischenzeitlich zählt es mehr als eine Million Aufrufe.
Anzeige
Anzeige

Die US-Wahl um die Präsidentschaft ist im vollen Gange: In einigen sogenannten Battleground-States werden aktuell die Stimmen ausgezählt. Die Trump-Familie und bekannte Republikaner sind derweil damit beschäftigt, Unwahrheiten und Falschinformationen über die Auszählung zu verbreiten. Eric Trump retweetet am Mittwoch ein viral gegangenes Fake-Video.

Wie CNN berichtet, waren darin 80 falsche Stimmzettel für Trump zu sehen, die von einem Unbekannten verbrannt wurden. Die Version, die Eric Trump verbreitete, erreichte rund 1,2 Millionen Aufrufe.

Polizei untersucht den Vorfall

Die verbrannten Fake-Stimmzettel stammten angeblich aus Virginia Beach (Virginia). Die Stadt klärte das Ganze in einer Stellungnahme auf: So sei das Video gefaked worden, denn auf den richtigen Stimmzetteln seien „Barcodemarkierungen“ zu sehen.

Laut CNN untersucht die Polizei nun den Vorfall. Das Video ist nicht mehr auf dem Account von Eric Trump sichtbar, da Twitter den originalen Beitrag einer rechten Seite gesperrt hat.

RND/am

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen