Jimmy Kimmel moderiert die diesjährige Emmy-Verleihung

  • Wo, wie und warum?
  • Das weiß auch Jimmy Kimmel nicht.
  • Er weiß nur, dass er die diesjährigen Emmys am 20. September moderieren und produzieren darf.
Anzeige
Anzeige

Großveranstaltungen sind aufgrund der Corona-Pandemie noch lange ein heikles Thema. Das zeigt allein die Tatsache, dass sogar die Oscars im kommenden Jahr auf den 25. April verschoben wurden. Die diesjährige Verleihung der Primetime-Emmys, bei denen die Macher von TV-Produktionen geehrt werden, wird hingegen nach wie vor am 20. September stattfinden.

Und auch ein Moderator ist inzwischen gefunden: Late-Night-Host und Komiker Jimmy Kimmel (52, “The Serious Goose”) darf zum dritten Mal ran, wie auf der offiziellen Homepage der Veranstaltung verkündet wurde.

Ablauf der Show ist noch unklar

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der 52-Jährige fungiert demnach auch als Produzent der 72. Ausgabe der Veranstaltung. Wie genau die Show aussehen wird, davon hat Kimmel aber selbst noch keinen blassen Schimmer: "Ich weiß nicht, wo wir es machen werden, wie wir es machen werden, ja noch nicht einmal, warum wir es machen werden.

Aber wir machen es und ich moderiere", wird Kimmel zitiert. Beim Sender ABC ist man sich jedenfalls einig, dass Kimmel dieses “bedeutsame Event mit Herz und Humor” präsentieren werde, so ABC Chefin Karey Burke - trotz oder gerade wegen der Herausforderung, vor die die Corona-Krise ihn stellt.

RND/stk/spot

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen