Joko und Klaas lassen Sophia Thomalla aus dem Heli schubsen – ohne Vorwarnung

  • Geht diese Challenge zu weit?
  • Das Model Sophia Thomalla ist in der Show von Joko und Klaas ohne ihr Wissen aus einem Helikopter geschubst worden.
  • Während der Aktion waren ihre Augen verbunden. Sie berichtet von „Todesangst“.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die Joko-und-Klaas-Sendung „Das Duell um die Welt“ ist für ihre übertriebenen Challenges bekannt. Immer wieder müssen sich Prominente besonders krassen Aufgaben stellen – zuletzt etwa Charlotte Roche, die einen Bungeestunt mit Titanbolzen unter der Haut hinlegte.

In der Show am Samstag traf es Model und Schauspielerin Sophia Thomalla. Die hatte sich eigentlich auf Sonne und Strand in Nizza gefreut – ihr Ausflug endete allerdings in Ungarn. Ursprünglich angedacht war, dass die Schauspielerin mit verbundenen Augen von einem Berg aus 500 Metern in die Tiefe springt und so den Weltrekord im Rope Jump aufstellt. Ihre Aufgabe sah dann aber ganz anders aus.

Der Schauspielerin wurden die Augen verbunden, um ihre Sinne für den bevorstehenden Sprung zu schärfen. Dann gab es angeblich Terminschwierigkeiten – und so wurde Thomalla im Auto nach Ungarn gefahren: 1200 Kilometer quer durch Europa.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Team wirft Thomalla aus dem Hubschrauber

In Ungarn angekommen sollte die 30-Jährige dann mit Sichtschutz in einen Helikopter steigen. Dieser werde sie angeblich zur Klippe bringen, erzählte ihr das Team der Sendung.

Doch weit gefehlt. Statt zu einem Hang flog der Hubschrauber einfach nur nach oben. Und dann stieß einer der Mitarbeiter die immer noch „blinde” Thomalla urplötzlich aus dem Hubschrauber – ohne jegliche Vorwarnung.

Anzeige

Natürlich war die 30-Jährige mit einem Bungeeseil gesichert – von dem Sturz wusste sie allerdings nichts. Schreiend flog die Schauspielerin in die Tiefe, dann riss sie sich die Brille ab.

Anzeige

„Joko Winterscheidt, du Arschloch!“

„Er hat mich einfach rausgeschmissen”, empörte sich Thomalla anschließend. „Ich wusste nicht, dass ich an einem Seil hänge. Ich hatte Todesangst. Joko Winterscheidt, du scheiß Arschloch.“

Auch Joko Winterscheidt selbst zeigte sich ein wenig besorgt: Beim Sturz der Schauspielerin hielt sich der Moderator die Augen zu. „Es tut mir so leid“, stammelte er.

RND/msc