Thomas Gottschalk über „DSDS“: „Aus der Nummer bin ich raus“

  • Thomas Gottschalk hat nach seinem kurzfristigen Juryeinsatz mit der Castingshow „DSDS“ abgeschlossen.
  • Er sei raus aus der Nummer, sagte der 70-Jährige der „Bild“-Zeitung.
  • Genug hat Gottschalk auch vom öffentlichen Scharmützel mit Dieter Bohlen.
Anzeige
Anzeige

Mehr als 20 Jahre lang moderierte Thomas Gottschalk (70) die ZDF-Show „Wetten, dass ...?“, bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) wird es bei einem zweiwöchigen Engagement bleiben: „Mein Auftritt bei ‚DSDS‘ hat sich mit dem Finale erledigt“, sagte der Showmaster am Mittwoch der „Bild“-Zeitung. „Ich fand die Beiträge aller Teilnehmer sehr beachtlich und bin damit aus der Nummer raus“, so Gottschalk weiter. „Ist sowieso mehr Götterdämmerung als Titanenkampf.“

Der 70-Jährige hatte im Halbfinale und Finale von „DSDS“ kurzfristig den Juryplatz von Dieter Bohlen (67) übernommen, der krankheitsbedingt abgesagt hatte. Dass er sich anschließend ein kleines Sprüchescharmützel mit dem selbst ernannten Poptitanen geliefert hatte, bereut Gottschalk inzwischen. Unter anderem hatte er in seinem SWR3-Podcast „Podschalk“ gesagt: „So unterschiedlich sind wir gar nicht. Dieter ist Geschichte, ich bin Legende.“

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.
Anzeige

Rückblickend keine gute Idee, so Gottschalk: „Es ärgert mich schon, dass ich auf entsprechende Fragen zu ihm in meinem Podcast überhaupt eingegangen bin“, sagte der 70-Jährige der „Bild“-Zeitung. Bohlen hatte in den vergangenen Tagen mehrfach mit Sticheleien reagiert („In der Welt der Egomanen spielt er in einer anderen Liga“).

Anzeige

Zumindest Gottschalk will den Zwist jetzt nicht weiter eskalieren lassen – und hat auch mit dem Kapitel „DSDS“ abgeschlossen.

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen