Florian Silbereisen nächstes Jahr nicht mehr in der “DSDS”-Jury

  • Als Xavier Naidoo wegen fremdenfeindlicher Bemerkungen aus der “DSDS”-Jury flog, rückte Entertainer Florian Silbereisen auf.
  • Doch in der nächsten Staffel wird er nicht mehr in der Castingshow dabei sein.
  • Das lässt sein voller Zeitplan einfach nicht zu.
Anzeige
Anzeige

Die Überraschung war gelungen, als nach dem Rausschmiss von Xavier Naidoo der TV-Entertainer Florian Silbereisen (38) in die “DSDS”-Jury aufrückte. Doch dabei bleibt es auch: Silbereisen wird in der nächsten Staffel der Castingshow nicht mehr dabei sein, wie Juror Dieter Bohlen (66) der “Bild” verrät: “Er wird nicht mehr zurückkehren, das war mehr oder weniger von Anfang an so abgesprochen. Er ist ja nur kurzfristig für Xavier Naidoo eingesprungen, mehr ist leider nicht möglich”, sagt er demnach.

Bohlens Begründung: “Das funktioniert einfach zeitlich nicht. Florian hat ja samstags auch seine Feste in der ARD, eine ganze Staffel kann er dann bei uns nicht machen. Wir haben das gecheckt, aber das funktioniert nicht. Er kann aber jederzeit als Gast zu ‘DSDS’ kommen, er ist immer willkommen.” Das bestätigt auch Silbereisen selbst gegenüber der Zeitung: “Mir hat ‘DSDS’ sehr viel Spaß gemacht”, erklärt er. “Aber ich konnte nur deshalb in drei Folgen dabei sein, weil aufgrund der Corona-Krise andere Termine wie zum Beispiel ‘Traumschiff’-Drehs abgesagt wurden. Zeitlich wäre es durch meine TV-Shows und unsere Schlagerfest-Tournee für mich gar nicht möglich, in der kompletten nächsten Staffel mitzuwirken.”

Ist Oana Nechiti wieder bei “DSDS” dabei?

Ob Oana Nechiti nächstes Jahr wieder neben Bohlen und Pietro Lombardi in der Jury sitzen wird, ist währenddessen noch unklar. “Es wird über neue Gesichter diskutiert, aber so weit ich weiß, steht das noch nicht fest. Ich würde mit Oana gerne weiterarbeiten”, kommentiert Bohlen dazu gegenüber der “Bild”. Sie selbst sagt der Zeitung zu den Gerüchten nur: “Wir lassen da alle schön quatschen.”

Vielleicht kommt ihr aber sowieso etwas dazwischen – denn das bisherige Jurymitglied, das mit “Let’s Dance”-Tänzer Erich Klann verheiratet ist, wünscht sich noch ein zweites Kind. So sagt Nechiti: “Eine einzige Sache gibt’s, mit der ich noch nicht ganz zufrieden bin in meinem Leben, und das ist, dass wir nur ein Kind haben und noch keine zwei. Ich wünsche mir für meinen Sohn, dass er das hat, was ich mit meiner Schwester habe. Das ist einfach so viel wert.”

RND/hsc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen